Windlichter mit Eisblumenspray

Windlichter mit Eisblumenspray
Windlichter mit Eisblumenspray

 

 

 

Die letzen Wochen waren bei uns sehr intensiv.

Zeit zum Kreativsein gab es nur spärlich.

 

Eine kleine Dekoration, die ultraschnell hergestellt war, sind die Windlichter aus Joghurtgläsern, mit Eisblumenspray besprayt.

 

 

 


 

 

 

Dafür habe ich Gläser mit dem Eisblumen-Spray besprayt und trocknen lassen.

Zur Dekoration wurde ein weisses Satinband um das Glas gebunden,  Perlen auf einen feinen Dekodraht gefädelt und ebenfalls um das Glas gelegt.

 

Ich glaube, das wird gleich die Deko für auf unseren Weihnachtstisch.

Ich werde noch an jedes Glas ein weisses Papiersternchen hängen, das ich vorher mit dem Cuttlebug geprägt habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe für Euch auch gleich ein paar Vorlagen für Sterne gemacht.

Vielleicht könnt ihr sie gebrauchen für irgendeine Deko:

 

 

 

Download
Vorlage Sterne 1
Sterne 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.8 KB
Download
Vorlage Sterne 2
Sterne 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 KB
Download
Vorlage Sterne 3
Sterne 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 KB

 

Während der Schulferien werde ich eine Blogpause machen.

 

Ich freue mich, wenn ihr mich im neuen Jahr wieder auf meiner Website besuchen werdet.

 

Mit dem folgenden Bild wünsche ich euch allen schöne und besinnliche Weihnachten!

 

E liebe Gruess

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Weihnachts-Zimtnüssli

 

 

 

 

 

Diese Zimtnüssli von Claudia sind einfach traumhaft!

 

Leider blieben zum Fotografieren nicht viele übrig (once you pop it you can't stop it).

 

Oh, die Schrift ist etwas klein geraten.

Hier also das Rezept noch etwas grösser:

 

 

Christmas Cinnamon Pecans

 

1 Pack Pecannüsse
2 1/2 TL Zimt
5 TL brauner Zucker
40g Butter

Pecannüsse vierteln. Butter schmelzen und Zimt und Zucker unterrühren. Nüsse dazugeben und alles gut verrühren.
Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben und während 5-8 Minuten bei 180°C backen.
Auskühlen lassen und geniessen...
Sehr fein sind die Nüsse auch in einem Wintersalat oder über einem Eisbergsalat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Sternenschoggi

 

 

Claudia hat mir die schönste Tafel Schokolade geschenkt, die ich in meinem Leben gesehen habe!

 

So hat Claudia sie gemacht:

 

 

 

 

Sternen-Schoggi

 

Zutaten:

 

- beliebige Schokolade

- Marzipan

- essbares Goldpuder (erhältst du bei Bakeria)

- Haselnüsse, Krokant, Pistazien, Zuckerperlen

 

Schokolade schmelzen und auf ein Backtrennpapier giessen.

Aus dem Marzipan Sterne ausstechen und mit Goldpuder bepinseln. Auf die noch flüssige Schokolade legen.

Nach Belieben dekorieren.

 

 

 

 

 

 

 

Claudia bäckt und dekoriert auf Bestellung Torten, liefert Apéros oder verwöhnt Gäste mit einem feinen Dessertbuffet. Besucht doch mal Claudias Website und staunt über ihre Tortenkreationen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Goldene Lebkuchenkugeln

 

 

Dieses tolle Paket habe ich von Claudia anlässlich der PamK-Tauschaktion erhalten.

 

 

 

 

 

 

Danke, liebe Claudia!!! So genial! Ich habe mich seeeeeehr darüber gefreut!

 

Claudia ist ein sehr innovativer Küchenprofi. Ich bin begeistert von ihren Ideen!

 

Heute möchte ich auf meinem Blog Claudias Lebkuchenkugeln-Rezept teilen.

Ich kann Euch verraten, die Kugeln sind meeeegafein!

 

 

 

 

"Hmmm, und woher nehm' ich bitteschön essbaren Goldstaub?", fragt Ihr Euch jetzt sicher...

 

Ganz einfach: bei Bakeria kannst Du alles bestellen, was Dein Backherz begehrt. Es lohnt sich, mal reinzuschauen, ihr werdet begeistert sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Eislichter

Eislichter
Eislichter

 

 

 

Der Winter ist nicht meine Jahreszeit und ich mag Kälte eigentlich überhaupt nicht.

Heute Morgen habe ich mich aber über die Minusgrade gefreut...

 

Wir haben nämlich Eislichter gemacht. Ich bin begeistert!

(Deshalb müsst ihr heute auch so viele Bilder davon anschauen... ;-))

 

 

 


 

 

 

Das tolle daran:

 

Eislichter sind ganz einfach herzustellen:

 

So geht's:

 

Fülle einen Ballon mit kaltem Wasser und stelle ihn bei Minusgraden nach draussen auf ein Backtrennpapier.

 

Warte, bis am Rand des Ballons eine 1-2 cm dicke Eisschicht gefroren ist.

Wir haben die Ballons am Abend gefüllt, am Morgen (in der Nacht war es 10-15° C unter Null)  waren sie perfekt.

 

Stich in den Ballon und entferne ihn von der Eiskugel.

Achtung: manchmal läuft gleich Wasser aus.

 

Drehe die Kugel um, so dass die Flache Seite nach oben schaut.

Stich mit einem spitzen, harten Gegenstand in die Kugel, bis Du eine genügend grosse Öffnung hast, um eine Kerze hineinzustellen. (Die Eisschicht auf dieser Seite ist meistens ziemlich dünn.

 

Schon ist Deine Eislampe fertig!

Und nun: Geniesse einen heissen Punsch inmitten Deiner Eislampen :-)

(Okay, ich mach's nicht, husche sofort wieder an die Wärme!!!!!!!)

 

Anmerkung: Die Idee, mit Wasser gefüllte Ballone anfrieren zu lassen, habe ich vor längerer Zeit mal in den unendlichen Weiten des www gesehen. Leider weiss ich nicht mehr, wo das war...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Tochter hat mit einem länglichen Ballon eine Dreierlampe gemacht...

 

 

 

 

 

 

Viel Spass beim Eislichterbau! Lasst mich wissen, ob's geklappt hat...!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Cuttlebug

mit dem Cuttlebug geprägtes Couvertes
mit dem Cuttlebug geprägtes Couvertes

 

 

Vor langer Zeit habe ich Euch versprochen, den Cuttlebug einmal vorzustellen.

 

Ich bin ein grosser Fan von diesem Gerät und meine Töchter und ihre Freundinnen nicht weniger.

 

Mit dem Cuttlebug kann man mithilfe verschiedener Schablonen prägen und schneiden.

 

Als Erstes möchte ich Euch das Arbeiten mit einer Prägeschablone zeigen:

 

 

Cuttlebug
Cuttlebug

 

 

Die Cuttlebug-Maschine wird mit einer A-Platte, 2 B-Platten, einer Prägeschablone sowie der Bedienungsanleitung geliefert.

 

 

 

 

 

Für das Prägen brauchst Du die A-Platte und zwei B-Platten...

 

 

 

 

 

... sowie eine Prägeschablone Deiner Wahl.

 

 

 

Cuttlebug-Schablone
Cuttlebug-Schablone

 

 

Lege das zu prägende Stück Papier in die Schablone.

Hier habe ich ein Briefcouvert in die Schablone gelegt.

 

 

 

Cuttlebug
Cuttlebug

 

 

Nun legst Du die dicke weisse A-Platte, eine B-Platte, die Prägeschablone mit dem Papier und wieder eine B-Platte in dieser Reihenfolge vor Dich hin.

 

 

 

Cuttlebug
Cuttlebug

 

 

Stecke den Stapel in den Schlitz der Maschine und drehe mit der Kurbel alles durch die Maschine...

 

 

 

Couvert, geprägt mit dem Cuttlebug
Couvert, geprägt mit dem Cuttlebug

 

 

... und voilà! Ist das nicht toll?

 

Als Weihnachtsgeschenk könnte man Karten oder Briefpapier mit solchen aufgehübschten Couverts versehen. Mit einem schönen Band und einem besonderen Schreibstift bestimmt ein willkommenes Geschenk!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mit dem Cutllebug geprägtes Papier schleifen
mit dem Cutllebug geprägtes Papier schleifen

 

 

 

Cardstock, geprägt mit dem Cuttlebug, anschliessend geschliffen
Cardstock, geprägt mit dem Cuttlebug, anschliessend geschliffen

 

 

Wenn du Cardstock prägst, kannst Du es anschliessend mit einem Schleifpapier schleifen. So kommt bei den erhöhten Stellen die innere Farbe des Papiers zum Vorschein. Dies ergibt einen tollen Effekt.

 

 

 

 

 

 

Mit dem Cuttlebug kannst du aber auch stanzen.

 

Du benötigst dazu eine der vielen Stanzschablonen.

 

 

 

Cuttlebug-Stanzschablonen
Cuttlebug-Stanzschablonen

 

 

 

Stanzen mit der Cuttlebug
Stanzen mit der Cuttlebug

 

 

Lege die Stanzschablone mit der Schnittfläche nach oben (!) auf die A- und B-Platte.

 

 

 

Cuttlebug
Cuttlebug

 

 

Lege eine B-Platte auf den Stapel und stecke das Ganze in den Schlitz des Cuttlebugs.

Durch die Maschine kurbeln und fertig!

 

 

 

ausgestanzt mit einer Cuttlebug-Schablonen
ausgestanzt mit einer Cuttlebug-Schablonen

 

 

Sodeli, das war eine kurze Einführung in die Arbeit mit dem Cuttlebug. Habe ich Euch "gluschtig" gemacht?

 

Der Cuttlebug eignet sich übrigens auch super für Kindergärten und Schulen und natürlich für grosse und kleine Bastelfreaks zu Hause.

 

Nach und nach werde ich Euch noch mehr Ideen für die Arbeit mit dem Cuttlebug liefern, z.B. Prägen von Wachsplatten, Etiketten gestalten, Filz ausstanzen, ...

 

Gestern sind ein paar neue Schablonen eingetroffen.

Und ich habe noch ganz viel mehr Schablonen bestellt.

Ich hoffe, dass sie bald geliefert werden...

 

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag!

Puhhhh, heute ist es kalt draussen...

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

Puhhhh, dies war jetzt aber ein langer Post...

Aber vielleicht hast Du Dich begeistern lassen...!

 

Einen schönen Tag wünscht Euch

 

Miriam Rö.

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Vogelhäuschen

 

 

Neu in meinem Shop:

 

Vogelhäuschen  aus Brockigeschirr für romantische Vogeldamen.

Entlockt selbst dem schrägsten Vogel ein Lächeln!

 

Die Fotos hat übrigens mein Töchterchen gemacht.

Bei eisigen Temperaturen hat sich Jali dafür draussen auf die Lauer gelegt.

Merci, Jali!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Post aus meiner Küche

 

 

 

Clara, Jeanny und Rike von Post aus meiner Küche haben zum vierten Mal eine Post-aus-meiner-Küche-Tauschaktion, diesmal unter dem Motto "Weihnachtsschickerei", organisiert.

Herzlichen Dank, liebe Clara, Jeanny und Rike!!!

 

Mein Päckli ging  zu Claudia nach Ottoberg. Ich hatte gar nicht gewusst, dass es eine Ortschaft mit diesem Namen gibt... :-)

 

Da ich momentan ein grosser Chai-Fan bin, stand mein Päckli ganz im Zeichen von Chai.

 

Für die Chai-Herzli habe ich einen Zimtsterneteig mit den Gewürzen Kardamom, Nelken und Ingwer ergänzt.

 

Mit einer Ganache aus weisser Schoggi, Nidle (Sahne :-) und Chai-Latte-Instant-Pulver wurden jeweils zwei Guetzli zusammengeklebt.

 

Die Herz-Guetzliform hat mir übrigens meine Tochter von einem Brockibesuch mit dem Grosi mitgebracht. Schon lange hatte nach einem länglichen Herz gesucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Guetzli gab's eine selbstgemachte Etagère, die glücklicherweise heil bei Claudia angekommen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich durfte Chai-Tee nicht fehlen.

Weil es hier leider keinen Teeladen gibt, wo man die Mischung selber zusammenstellen kann, habe ich fertige Chai-Tee-Beutel aufgepeppt mit Packpapierherzen, die ich mit dem Cuttlebug geprägt habe.

 

 

 

 

 

 

Für einen feinen Chai Latte braucht's auch etwas Zucker.

Ich habe Herz-Zuckerstäbchen hergestellt, einzeln in PP-Säckli verpackt und

eine passende Schleife umgebunden.

 

 

 

Zuckerstäbchen
Zuckerstäbchen

 

 

 

 

 

 

Auch ich wurde mit einem Paket voller Leckereien beschenkt.

Bald zeige ich Euch, was Claudia sich ausgedacht hat.

Nur soviel: Ich war begeistert und bin sicher, ihr werdet es auch sein!

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Schmucktruckli

Kindergeburtstag - Schmuckschatulle
Kindergeburtstag - Schmuckschatulle

 

 

 

Heute Nachmittag war ich bei der süssen sechsjährigen Noëmi zum Kindergeburtstag eingeladen.

Ich bastelte mit den Kindern Schmuckschatullen.

 

 

Dies war mein Prototyp, den ich zu Hause hergestellt hatte.

 

 

 

Kindergeburtstag - Schmuckschatulle
Kindergeburtstag - Schmuckschatulle

 

 

 

Klar, das die Truckli der Kindergärteler viel bunter wurden:

 

 

 

Kindergeburtstag - Schmucktruckli
Kindergeburtstag - Schmucktruckli

 

 

 

Natürlich waren rosa und pink die beliebtesten Farben :-).

Wir bemalten eine Spanschachtel mit Acrylfarben und Glimmerstiften, beklebten sie mit Glamoursteinen und Masking Tapes und Noëmis Papi befestigte mit den Kindern die Möbelgriffe. Mit Ausnahme von 2 Kindern standen übrigens alle auf den Röseligriff. :-)

 

 

 

Kindergeburtstag - Schmucktruckli
Kindergeburtstag - Schmucktruckli

 

 

Sind sie nicht wunderschön geworden, die Schmucktruckli? Sie könnten doch direkt von HABA stammen... ;-)

 

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Blog-Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Impressionen von den Etagèrenkursen

(Foto verwendet mit freundlicher Genehmigung der Kursteilnehmerin)
(Foto verwendet mit freundlicher Genehmigung der Kursteilnehmerin)

 

 

Die letzten Tage waren geprägt von den Etagèrenkursen bei uns zu Hause.

Wir genossen die vielen schönen Kontakte und es war spannend, mitzuerleben, wie zahlreiche unterschiedliche Etagèren entstanden.

 

Leider konnte ich längst nicht alle Etagèren ablichten. Es gab noch viele wunderschöne Etagèren, die ich so gerne fotografiert hätte.

Bitte verzeiht mir, wenn Eure Etagère nicht abgebildet ist.

 

Ich hoffe, dass ihr viel Freude an Euren Etagèren habt! Sie sind ja wirklich alle so toll geworden!

 

Vielleicht ist die eine oder andere Etagère bereits zum Einsatz gekommen. Sonst steht ja die Güetzeli-Saison direkt vor der Tür...!

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei stolze Schwestern mit ihren Werken. (Foto verwendet mit freundlicher Genehmigung der Kursteilnehmerinnen)
Drei stolze Schwestern mit ihren Werken. (Foto verwendet mit freundlicher Genehmigung der Kursteilnehmerinnen)

 

 

Für alle, die letzte Woche keinen Platz mehr in einem Kurs gefunden haben oder die durch das Werk einer Freundin erst jetzt auf den Geschmack gekommen sind, gibt's am 3. Dezember noch einen zusätzlichen Kurs in Langnau.

Bitte weitersagen! Danke!

 

Weitere Infos zum Kurs findet ihr hier.

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 


 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Tilda-Agenda, Adventskalender und Neueröffnung

Agenda, mit Tilda-Papier beklebt
Agenda, mit Tilda-Papier beklebt

 

 

 

Es ist immer wieder eine grosse Freude für mich, wenn mir Leserinnen erzählen oder zeigen, was sie aus Ideen oder Shop-Artikeln aus "Lianas Welt" gemacht haben.

 

In der nächsten Zeit möchte ich Euch gerne ein paar Beispiele zeigen.

 

 

 

 

Sarah ist wie ich ein grosser Tildapapier-Fan.

 

Sarah hat die genialsten Ideen, was sich mit Tilda-Papier alles anstellen lässt.

 

Als Geschenke beklebt Sarah Tagebücher mit Tildapapier .

Die Ränder der Bücher verschönert sie mit Masking Tapes.

Auch die dazugehörenden Bleistifte sind mit farblich passendem Masking Tape beklebt.

Wunderschön, finde ich!

 

 

 

 

 

 

Wie gross war meine Freude, als gestern eine Tilda-Agenda made by Sarah in meinem Briefkasten steckte.

Herzlichen Dank, Sarah!!!!!! Wow!

Ich freue mich seeeeehhhr darüber! So eine schöne Agenda hatte ich noch nie!

 

 

 

Agenda, mit Tilda-Papier beklebt
Agenda, mit Tilda-Papier beklebt

 

 

Gestern Abend hat mir Sarah dann noch einmal Bilder gemailt, und zwar hat sie beim blaugelben Schweden Tännli-Truckli gekauft und beklebt.

Was für eine tolle Geschenkverpackung!

 

 

 


 

 

 

Eine Idee hat Sarah in ihrem Mail gleich auch noch aufgeschrieben:

 

Zündholzschachteln mit Tildapapier bekleben.

Zusammen mit einer schlichten weissen Kerze ein tolles Mini-Mitbringsel, finde ich!

 

 

Ich freue mich auf weitere Ideen von Dir, liebe Sarah.

 

 

Sarah und ich planen übrigens, im neuen Jahr mal einen Tilda-Papiertreff für alle Tilda-Fans zu organisieren. Bist du dabei?

 

 

 

Susanne hat 4 unglaublich hübsche Adventssäckli genäht und mit Evangeline-Etiketten angeschrieben.

 

Susanne schreibt:

 

"Die Geschenkanhänger sind wirklich sooo schön...ich habe riesig Freude daran, aber sie reuen mich ein wenig, jedes einzelne...aber das ist ja gut so...dann schenke ich etwas, das von Herzen kommt."

 

 

 

 

 

 

Mir gefällt die Idee, einen Adventskalender mit 4 statt 24 Gschenken zu machen, dafür etwas ganz Besonderes in die Säckli zu packen. Das werde ich mir merken!

Danke, Susanne!

 

 

 

 

Hier nun noch eine wichtige Info für alle Emmentaler:

 

Ursula eröffnet am Freitag an der Schlossstrasse in Langnau einen Secondhandladen.

Judihui!

 

 

 

 

 

Abgesehen von schönen Kleidern hat man die Gelegenheit, im hARMony in gemütlicher Atmosphäre einen feinen Kaffee zu trinken oder besondere Geschenke einzukaufen.

 

Zur Eröffnung von hARMony am Freitag von 16:00 - 21:00 mit Apéro sind alle ganz herzlich eingeladen!

 

Hier geht's zur hARMony-Website.

 

 

 

Liebe Ursula

 

Du hast das Abenteuer gewagt und Deinen Traum vom eigenen Laden verwirklicht. Dazu möchte ich Dir gratulieren!

Ich weiss, es brauchte viel Mut dazu und in den letzten Wochen haben Du und Deine Familie oft vom Morgen früh bis weit nach Mitternacht gearbeitet. Nun ist es soweit - am Freitag gegen Abend eröffnet das hARMony!

Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg!

Ich freue mich sehr darauf, im hARMony vorbeizuschauen!

 

 

 

Bitte klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 47: Fimolämpchen

 

 

"Was kann ich mit meinen Kindern zu Weihnachten basteln?"

Zurzeit kriege ich immer wieder solche Hilferufe von meinen Leserinnen.

 

 

Ich habe mir eine Bastelidee überlegt, die sowohl Gross als auch Klein Spass macht.

 

 

Wir haben Gläsli mit einer Schicht transparenten Effect-Fimos verziert.

 

Dazu müssen einfach kleine Stückchen Fimo an ein Glas gedrückt werden.

 

Die grösseren Kinder machen 2 "Tradle", legen sie aufeinander, drücken sie mit dem Wallholz platt und rollen das Stück wie eine Roulade zusammen. Nun können kleine "Schnäggli" abgeschnitten und aufs Glas geklebt werden.

 

Anschliessend werden die Gläsli für max. 30 min in den auf 110°C vorgeheizten Backofen gestellt - fertig!

(Unsere Lämpli haben wir im Ofen vergessen, deshalb sind sie etwas bräunlich geworden)

 

 

 

Bastelidee für Kinder
Bastelidee für Kinder

 

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 46: Heissi Schoggi Weihnachtsmischung

Heissi Schoggi - Weihnachtsmischung
Heissi Schoggi - Weihnachtsmischung

 

 

Auf die Idee mit der Heissi-Schoggi-Weihnachtsmischung haben mich die Lindt-Weihnachtsmandeln gebracht.

Mmmmhhh! Jedes Jahr kaufe ich mir (mindestens) ein Päckli davon.

Die weihnachtlichen Gewürze lassen wunderbar in den Winter einstimmen.

 

Die Heissi-Schoggi-Weihnachtsmischung ist im schönen Glas auch als ein superschnell hergestelltes Mitbringsel geeignet.

Und warum nicht Heissi-Schoggi-Weihnachtsmischung zu Weihnachten verschenken? Für meine Teenie-Jungs, die nicht  Lust aufs Basteln haben, ist die Mischung eine gute Möglichkeit, um Gotten und Göttis trotzdem mit etwas Selbstgemachtem zu erfreuen.

 

 

So geht's:

 

Schoggimischung (Nesquik, Caotina oder ähnliches) in eine Schüssel geben.

 

 

 

 

 

 

Soviel Zimt, Nelkenpulver und Kardamom beifügen, bis das gewünschte Aroma erreicht ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schoggipulvermischung in ein schönes Glas geben, beschriften und mit einem schönen Band schmücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn's pressiert:

Falls euch meine Etikette gefällt, könnt ihr sie hier downloaden:

 

Download
8 Labels für Heissi Schoggi Weihnachtsmi
Microsoft Word Dokument 1.2 MB

 

 

 

 

 

 

Die Sterne auf dem Bild habe ich übrigens aus einem Stück Metallfolie Sterne ausgeschnitten und sie anschliessend mit der Cuttlebug geprägt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1-2 Esslöffel Heissi-Schoggi-Weihnachtsmischung in eine Tasse geben, mit heisser Milch auffüllen und geniiiiiiiesssssssen!

 

 

(Schade, dass ich kein goldfarbenes Löffeli für aufs Bild habe.

Hat mir vielleicht jemand von Euch LeserInnen einen Tipp, wo ich eines finden kann?

Zum Geschirr mit Goldrand wär's halt einfach schöner!)

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe, dass ich mit diesem Post beitragen konnte, bei einigen von Euch den vorweihnächtlichen Stress zu mindern ;-)

Jetzt wünsche ich Euch einen wunderschönen Abend (oder auch Tag, je nachdem, wann Ihr diesen Blogpost lest ;-).

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

Bitte klicke auf den Titel dieses Blog Posts, um Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Möbelknöpfe

Möbelknöpfe für Etagèrenkurs
Möbelknöpfe für Etagèrenkurs

 

 

Mit dem ersten Schnee kam auch die erste Grippe.

Ich hatte zwei kranke Kinder zu Hause und vieles blieb liegen.

 

Die Fotos für einen neuen Kreativtipp sind aber gemacht und bald wird sich auch Zeit finden, um sie zu posten.

Es gibt eine ganz schnelle Idee für ein tolles Mitbringsel, soviel sei schon mal verraten.

 

 

Etwas muss ich Euch aber trotzdem schon mal zeigen:

 

Gestern ist nämlich ein grosses Paket mit vielen Möbelknöpfen für den Etagèrenbau angekkommen (schwelg!).

 

 

 

Möbelknöpfe für Etagère
Möbelknöpfe für Etagère

 

 

Ach, die Knöpfe sind sooooo schön!

 

Ich freue mich schon auf die nächsten Etagèrenkurse!

 

Habt Ihr Euch auch schon angemeldet?  ;-)

In Langnau, Thierachern BE und Wettswil ZH hat's noch freie Plätze.

Es würde mich freuen, Euch zu sehen... :-)

 

(Hier geht's zu den Kursen.)

 

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen und erholsamen Sonntag!

 

 

Bis bald wieder...

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

Klicke auf den Titel dieses Beitrages, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kreativtipp Nr. 45: Zuckerstäbchen

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

Es ist höchste Zeit, wieder mal einen Kreativtipp zu posten.

 

Während mir Leserinnen schreiben, dass sie daran sind, Weihnachtsgeschenke zu basteln, bin ich irgendwie noch nicht in Winterstimmung (obwohl bei uns momentan schneit!!).

 

Aber vielleicht kann ich mir ja mit Chai-Tee (Gewürztee mit Zimt und Vanille - mmmmhhh!!!) vorweihnächtliche Atmosphäre angewöhnen.

Ich habe eben wieder mal solchen Tee gekauft und finde ihn traumhaft!

Müsst Ihr unbedingt mal ausprobieren!

 

 

 

 

 

Ich finde diese auf dem Foto abgebildeten im Handel erhältlichen Zuckerstäbchen so toll.

Das hat mich auf die Idee gebracht, selber Zuckerstäbchen herzustellen.

 

 

 

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

 

Einige von Euch haben sicher schon meine Spezialzückerli von Kreativtipp Nr. 24 ausprobiert.

Nun gibt's also noch die Variante für Fortgeschritte.

Nein, keine Angst, es ist überhaupt nicht schwierig, gibt nur etwas mehr zu tun.

 

 

Zucker in Herzform
Zucker in Herzform

 

 

 

Für die Zuckerstäbchen brauchen wir wieder eine Herz-Silikonform (im Supermarkt erhältlich).

Als erstes machen wir mit einer Lochzange (z.B. der Cuttlebug) in die Herzen oben in der Mitte ein Loch.

 

 

 

 

Uuuuups, dieses Loch ist etwas neben der Mitte ;-)!

 

Wer keine Lochzange hat, macht an dieser Stelle einfach mit dem Japanmesser einen kleinen Schlitz.

 

 

 

 

 

Nun füllen wir die  Herzformen zur Hälfte mit der Zuckermasse aus Kreativtipp Nr. 24, stecken je ein Holzstäbchen (aus dem Bastelbedarf) durchs Loch nicht ganz bis auf die andere Seite und geben den Rest der Zuckermasse hinzu.

 

Mit dem Schaber glattstreichen und etwas andrücken.

 

Im Ofen bei 50° Grad Celsius trocknen (ca. 30 min bis 1 h).

 

Evtl. ist es gut, wenn Du etwas unter die Stäbchen legst (z.B. eine Holzkelle), damit sie schön horizontal bleiben.

 

Tipp: Gib zum Zucker anstelle des Wassers stark konzentrierten Hagebutten-Hibiskusblüten-Tee hinzu und deine Zuckerstäbchen kriegen eine hübsche rosa Farbe.

 

 

 

 

 

Wenn die Zückerli hart sind, ziehst Du vorsichtig die Holzstäbchen heraus.

 

Nun kannst Du die Zückerli aus der Form drücken.

 

 

 

 

 

Anschliessend klebst du die Holzstäbchen mit Puderzuckerglasur (Puderzucker mit wenig Wasser mischen) mithilfe eines Zahnstochers wieder in die Zuckerform. Gut trocknen lassen.

 

 

 

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

 

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

Die Zückerli habe ich einzeln in mit Tape verzierte Flachbeutel gesteckt und mit einem hübschen Karoband verziert.

 

 

 

Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen
Geschenkidee selbstgemachte Zuckerstäbchen

 

 

Das wäre doch auch eine Weihnachtsbastelidee, oder? ;.)

Zusammen mit einer bemalten Tasse und einer feinen Teemischung in einem Spankörbchen sieht's sicher super aus.

 

Ja, vielleicht ist Advent wirklich gar nicht mehr so weit weg.

 

 

Irma und Sandra haben mir nämlich eine Einladung fürs Kränzle gemailt:

 

 

 

 

Was für eine tolle Idee!

Melde dich schnell an! (Warum nicht gleich deine Kolleginnen mit einladen... ?)

 

 

 

Ich möchte auch noch einmal etwas Werbung machen für die Etagèrenkurse in Langnau, Thierachern BE und Wettswil ZH. (Ich hoffe, ich nerve Euch nicht, wenn ich schon wieder damit komme...)

Es hat noch freie Plätze. Ich würde mich sehr freuen, einige von Euch zu sehen...

 

Übrigens: Nehmt mit mir Kontakt auf, wenn Ihr selber einen Etagèrenkurs in Eurer Umgebung organisieren möchtet...

 

Hier möchte ich Euch noch den Flyer zeigen für die Etagèrenkurse in Langnau.

Ich hab's doch geschafft, noch eine Variante zu machen, bei der man die dreistöckigen Etagèren (ein bisschen) sehen kann ;-) !

 

 

Etagènkurse
Etagènkurse

 

 

Es ist megalieb, wenn Ihr mithelft, Werbung zu machen! Danke!!!!!!!!!

 

 

 

 

Puuuuhhhhh, das ist jetzt wirklich ein laaaaanger Post geworden!

Eigentlich hätte ich noch drei Dinge, aber davon das nächste Mal... ;-)

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Flyer für Etagèrenkurse

Etagèrenkurse
Etagèrenkurse

 

 

Ich habe es geschafft, mit meinen geringen Computerkenntnissen mithilfe eines Gratisfotoprogrammes einen Flyer für die Etagèrenkurse zu entwerfen ;-).

(Es reichte dafür nicht mehr für viel Schlaf letzte Nacht. ;-)

Gerne hätte ich ein Bild von einer dreistöckigen Etagère darauf. Vielleicht raffe ich mich noch mal auf und mache eine zweite Variante.

 

Meldet Euch doch bitte, wenn ihr die Möglichkeit habt, irgendwo solche Flyer aufzulegen (Brockis, Bibliotheken, Bäckereien, Blumenläden, ...)

 

Es ist mega lieb von Euch, dass Ihr mithelft und Werbung für die Kurse oder Etagèren macht!

Danke tuusig Mal!!!!!!!

 

Es  liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts. um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Etagèrenkurs

Etagèrenkurs
Etagèrenkurs

 

 

Am Freitag Abend fand unser erster Etagèrenkurs statt. Toll war's.

8 wunderschöne Etagèren entstanden, jede einzigartig und passend zum Geschmack ihrer Herstellerin.

 

 

Etagèrenkurs
Etagèrenkurs

 

 

 

 

Leider haben wir nicht ganz alle fertigen Etagèren fotografiert.

Bitte verzeih mir, wenn Deine Etagère nicht dabei ist.

 

 

Wenn Dich die Bilder "gluschtig" gemacht haben, profitiere von der Gelegenheit, an einem Etagèrenkurs selber eine Etagère herzustellen.

 

Kursdaten:

 

Kurs Freitag, 16. November

20:00 - 22:00 Uhr

(ausgebucht)

 

Kurs Samstag, 17. November

9:30 - 12:00 Uhr

 

Kurs Samstag, 17. November

15:00 - 17:00 Uhr

 

Kurs Dienstag, 20. November

20:00 - 22:00 Uhr

 

Kurs Donnerstag, 22. November

20:00 - 22:00 Uhr

 

Kurs Freitag, 23. November

20:00 - 22:00 Uhr

 

 

Ist Dir der Weg nach Langnau zu weit?

Auf Anfrage führen wir gerne einen Etagèren-Kurs bei dir zu Hause oder an einem anderen von Dir organisierten Ort durch.

Bedingungen auf Anfrage. Bitte setze Dich mit uns in Verbindung. Hier geht's zum Kontaktformular.

 

 

Etagèren
Etagèren

Vielleicht möchten Einige keinen Kurs besuchen, aber gerne eine Etagère kaufen.

Hier geht's zum Etagèrenshop

 

 

Etagère
Etagère

 

 

E schöne Abe wünscht

 

Miriam Rö.

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Neue Masking Tapes

Masking Tapes
Masking Tapes

 

Neue Masking Tapes in tollen Designs sind eingetroffen.

Warum nicht schon jetzt an den Adventskalender denken? ;-)

 

Hier findest Du ein paar Masking Tape Ideen. Aber sicher hast Du selber noch viel mehr Ideen!

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 44: Blätterkranz

 

 

Dieses Jahr haben wir wieder einmal Herbstblätter aufgefädelt.

Der Heidelbeerbusch leuchtet im Moment wie ein Feuerwerk.

 

Eigentlich wollten meine Töchter den Draht (1mm, verzickt) anschliessend zu einem Herz formen.

Die Ausdauer reichte dann aber doch nicht - etwa die doppelte Länge wäre nötig gewesen.

 

So ein kleines Türkränzchen ist aber auch sehr hübsch, oder?

 

 

 

 

 

Wie ihr erkennen könnt, hat es mir Stalltüre und -fenster gerade angetan :-)  (den kleinen alten Stall nutzen wir als Veloschöpfli).

 

 

 

 

 

Eine wunderschöne Woche wünscht Euch allen

 

Miriam

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Der Ehekurs

Liebe: die Kraft, nicht nur die eigene, sondern auch die Unvollkommenheit eines anderen lebenslang zu ertragen. Ron Kritzfeld

 

 

Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst. Victor Hugo

 

 

Mit dieser Hortensienblätter-Herzgirlande, die ich gestern geschenkt bekommen habe, möchte ich einen kleinen Werbeblock ;-) einschalten für den Ehekurs, der im November und Januar von der Kirchgemeinde Lauperswil organisiert wird und in der Pfrundscheune in Lauperswil stattfindet.

 

 

 

 

Mein Mann und ich haben uns letztes Jahr auf ein Inserat in der Zeitung hin dort angemeldet und haben die Ehe-Kurs-Abende sehr genossen und davon profitiert.

 

Wir staunten nicht schlecht, als wir am ersten Kursabend in den Saal eintraten und dort auch unsere nächsten Nachbarn entdeckten ;-)

An den nächsten Kursabenden konnten wir dann gemeinsam hinfahren.

 

 

Nach einem stressigen Tag an ein stil- und liebevoll dekoriertes Zweier-Tischchen sitzen, mit einem leckeren Znacht und gutem Wein verwöhnt werden, ehrliche und lebensnahe Inputs zu verschiedenen Themen hören, mit dem Partner über verschiedene Fragen austauschen, sich ein feines Dessert gönnen - all' das tat einfach so gut!

 

Ich möchte hier Pfr. Raphael und Barbara Molina und dem ganzen Ehe-Kurs-Team noch einmal ganz herzlich danken. Gerne würden wir noch einmal teilnehmen ;-)

 

 

Der Ehekurs kostet (nur!) 200.- Franken pro Ehepaar inklusive Nachtessen für die 8 Abende

 

29. 11. 2012

05. 11. 2012

12. 11. 2012

19. 11. 2012

14. 01. 2013

21. 01. 2012

28. 01. 2012

04. 02. 2012

 

 

Wir können den Ehekurs allen Ehepaaren allerwärmstens empfehlen, egal, ob sie "ein Herz und eine Seele" sind oder das Gefühl haben, mit ihrer Beziehung in eine Sackgasse geraten zu sein.

 

 

Was wir am Kurs besonders toll finden:

 

Es gibt keine Diskussionen im Plenum, diesen Kurs erlebst Du ganz alleine mit Deinem Partner - ihr habt ein eigenes Tischchen, wo Ihr das Essen geniesst und auch über vorgegebene Fragen diskutiert.

 

 

Morgen 15. Oktober findet für Interessierte ein Informationsabend statt.

Man kann sich aber auch ohne den Besuch dieses Abends anmelden.

 

Hier gibt's nähere Infos zum Kurs.

Männer unbedingt die "Infos nur für Männer" lesen lassen!  ;-) ;-) ;-)

 

Hier kannst Du den Ehekurs-Flyer ansehen.

 

Anmeldeschluss ist bereits in einer Woche, am 21. Oktober, ihr müsst Euch also rasch entschliessen!

 

 

So, fertig mit der Werbung!

 

Ich wünsch' Euch allen eine ganz, ganz schöne Woche!

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Neue bedruckte Baby-Bodys

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Für eine Kundin durfte ich Baby-Bodys mit Namen bedrucken.

 

Die Buchstaben des Namens "Naemi" habe ich mit einer samtartigen Oberfläche gemacht.

Naemi oder Noemi wäre übrigens mein Namens-Favorit, wenn ... ;-)

 

 

Und hier die bedruckten Bodys der Jungs:

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

Die musste ich ich Euch einfach schnell zeigen.

Es hat so Freude gemacht und ich hoffe, dass die bedruckten Baby-Bodys auch meiner Kundin gefallen.

 

Ein lieber Gruss an alle

 

Miriam

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 43: Einladungskarte

 

 

 

 

 

 

( Eigentlich wollte ich den folgenden Post letzten Dienstag per Klick aus unseren Ferien abschicken.

Dies hat leider nicht geklappt. Aber besser spät als nie! 

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche! Miriam )

 

 

Bald darf ich meinen Geburtstag feiern.

Mein Mann hat darauf bestanden, dass wir ein etwas grösseres Fest feiern und Gäste einladen.

 

Als Einladungskarte habe ich eine grosse Etikette gemacht.

 

 

 

 

 

 

Als erstes habe ich Stoff ausgewählt.

 

Den Stoff habe ich gebügelt und auf die Rückseite Cardstock-Stickerpapierkarten in Postkartengrösse geklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evtl. kurz anbügeln, damit sich der Klebestoff noch besser mit der Karte verbindet.

 

 

 

 

 

 

Nun habe ich der Karte entlang ausgeschnitten, die Etikette unten in Form geschnitten und ihr mit der Crop-a-Dile eine Öse verpasst.

 

 

 

 

 

 

Hübsch dazu machen sich die Perlen-Herzen, die meine Mädels gefertigt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem Herzen wünsche ich Euch allen einen guten Rest der Woche.

 

 

Mit lieben Grüssen

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Neue Stanzer und bedruckte Tilda - Papiere

 

Neue Tilda-Papiere sind angekommen!

Als erstes passend zur Jahreszeit das Papierset "Herbstfrüchte":

 

 

Tilda-Papier "Herbstfrüchte"
Tilda-Papier "Herbstfrüchte"

 

 

 

Ganz toll finde ich das Tilda-Papierset "Kitchengarden":

 

 

Tilda-Papier "Kitchengarden"
Tilda-Papier "Kitchengarden"

 

 

 

So ganz weit weg ist Weihnachten gar nicht mehr:

 

 

Tilda-Papier "Weihnachten"
Tilda-Papier "Weihnachten"

 

 

 

Nicht ein Tilda-Papier, aber wahnsinnig schön und luxurös, mit leichtem Perlenschimmer:

Papierset "Luxury" mit Perlenschimmer
Papierset "Luxury" mit Perlenschimmer

 

 

 

Wieder lieferbar ist der wunderschöne Etikettenstanzer.

Die gestanzten Mini-Etiketten machen sich super z.B. auf einem Weckgläschen.

 

 

Stanzer Etiketten / Schilder
Stanzer Etiketten / Schilder

 

 

 

Und neu gibt's den preisgünstigen Stanzer "Kreis gewellt" mit 2,5 cm Durchmesser:

 

 

 

 

 

Und ganz zum Schluss zeige ich Euch noch eines meiner Lieblingsprodukte, das neu wieder lieferbar ist:

 

Das Anhängerset "Evangeline" mit 24 verschiedenen Anhängern in schönstem Vintage-Stil eignet sich dank seinem Preis auch als kleines aber feines Mitbringsel.

 

 

 

 

 

Vielleicht hast Du Lust, wieder mal in meinem Lädeli zu stöbern...

 

Viel Spass wünscht

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 42: Herz-Anhänger

 

 

Letzte Woche wurde ich mit diesem Herz überrascht.

Es klebte an unserer Schlafzimmertüre.

 

Die Girls hatten Perlen auf einen Blumendraht gefädelt, daraus ein Herz geformt und den Anhänger mit Masking Tape an die Türe geklebt.

 

Ich habe mich in dieses Herz geradezu verliebt.

Ist es nicht wunderschön?

 

 

 

 

 

 

Mein "Aaaaach, wiiiee schöööööön!!!!" hat die Herzen-Produktion gleich massiv angekurbelt:

 

 

 

 

 

Die Herzen sind so einfach und schnell gemacht.

Sie machen sich schön als Geschenkanhänger oder einfach zum Aufhängen.

 

Ah, und was ich noch schreiben solle:

Die Herzen würden von meinen Girls im Fall für einen Zweifränkler nach Wunsch angefertigt (ja, sie haben in ihrem zarten Alter schon einen ausgeprägten Sinn fürs Geschäften ;-).

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch eine kleine Info: Auf meiner Facebook-Seite informiere ich Euch regelmässig über neue Kreativtipps.

Einfach "Gefällt mir" drücken, und Ihr werdet informiert, wenn ein neuer Eintrag erfolgt ist.

 

Ein lieber herbstlicher Gruss

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Kreativtipp Nr. 41: Setzkasten

 

 

 

Oupps, da habe ich einen Post gefunden, den ich eigentlich schon im Frühling geschrieben habe. Nur die Bilder vom fertigen Setzkasten fehlten noch.

Vielleicht heitern Euch  diese Bilder in Frühlingsfarben beim heitigen düsteren Wetter gleich ein bisschen auf:

 

"Ich kann es kaum glauben: Meine liebe Mama hat doch tatsächlich den Setzkasten aus meiner Kindheit all' die Jahre aufbewahrt!

Sogar die Figürchen sind alle noch da - wow!

Das lässt mich in Erinnerungen schwelgen.

 

Da meine grosse Tochter den Wunsch nach einem Setzkasten geäussert hat, darf sie ihn erben.

Aber er braucht natürlich ein kleines Styling.

 

Hier zeige ich Euch, wie Jaël dem Kasten einen neuen Look verpasst hat."

 

 

 

 

 

 

Als erstes wird der Kasten mit weisser Acrylfarbe gestrichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein schönes und erholsames Wochenende wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann schneiden wir aus bedrucktem Papier für einzelne Fächer Stückchen in der entsprechenden Grösse aus und passen sie ein.

Schön wäre es sicher auch, Stoffstückchen zu nehmen.

 

 

 

1 Kommentare

Blog Shabby Chic

 

Vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung, was ein Blog ist, seit  Februar bin ich selber Bloggerin.

 

Ich habe dadurch bereits viele nette Leute kennengelernt und werde auch von Freunden ab und zu auf meinen Blog oder meine Website angesprochen. Es spricht sich also herum. Super!

Es ist interessant, wenn ich zwischendurch mitbekomme, wer so alles meinen Blog liest.

 

Letzte Woche nun bekam ich ein interessantes Mail von einer Frau, die durch ihre Nachbarin auf meine Website aufmerksam gemacht worden war:

 

"Könnte es sein, dass Du meine Cousine bist?" hiess es darin.

 

Klar, Susanne, das bin ich!!!

Nach vielen Jahren haben wir uns durchs Bloggen wieder gefunden. Ist das nicht toll?

 

Susanne schreibt selber einen Blog:

 

S. Anne - Shabby und so

 

Traumhaft sieht's bei Ihr zu Hause aus! (Ich liebe den Shabby Chic!)

Alles ist so liebevoll dekoriert, so viele originelle Details sind zu sehen! Wow!

 

Schaut doch auch mal bei S. Anne vorbei!

Es ist ein Genuss fürs Auge!

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kreativtipp Nr. 40: Blätter aus Schokolade

 

 

 

Es gibt Tage, da braucht frau einfach Schokolade.

Besonders an Tagen wie gestern:

 

Selber aufgewühlt, hielt ich lange ein herzzerreissend schluchzendes Kind im Arm, das alle paar Augenblicke die Frage wiederholte: "Warum müssen Tiere und Menschen sterben?" und sich nicht trösten lassen wollte.

 

Kurz darauf wollte mir wegen etwas Anderem dann noch total der Boden unter den Füssen weggleiten.

Manchmal kommt alles miteinander.

 

Ich warf meinen eben erst am Wochenende (einmal mehr) gefassten Vorsatz über den Haufen und versuchte mich mit übermässigem Schokoladenkonsum abzulenken.

 

Als die Kinder im Sportklub waren, probierte ich ein wenig herunterzufahren, machte für mich Schoggiblätter und naschte dabei mehr als es gesund ist.

 

Plötzlich vernahm ich eine feine Stimme (es war natürlich keine hörbare Stimme, mehr ein Gedanke, wie ein Lied, das einem "nachläuft"): "CAST YOUR CARES!"

 

"CAST YOUR CARES!" "CAST YOUR CARES!" Immer wieder.

Ich höre ab und zu gerne Predigten von Joyce Meyer (gibt's auch in Deutsch: Joyce Meyer.de)Sogar mein Mann hat schon mitgehört (obwohl er ihre Stimme schreeeecklich findet)! Ich mag diese wohl etwa 70 Jahre alte Powerlady, die frisch von der Leber weg ins Publikum röhrt, was Sache ist.

"CAST YOUR CARES" ist ein Ausspruch, der mir von einer ihrer Sendungen geblieben ist.

"Werft eure Sorgen auf den Herrn, denn Er sorgt für Euch!"

Ich will versuchen, meine Sorgen abzugeben. Es ist an mir, den zweiten Teil des Satzes zu glauben.

 

 

 

So könnt Ihr die Schokoladenblätter machen:

 

Ihr braucht:

 

- dunkle Kuchenglasur, im heissen Wasser flüssiggemacht

- frische Weinblätter (Blätter der Rebe/Traube)

 

 

 


 

 

 

Die Rückseite/Unterseite der Blätter mit der flüssigen Kuchenglasurbepinseln,

trocknen lassen.

2-3 Mal wiederholen.

 

 

 

 

 

 

Die Blätter vorsichtig von der Schokolade abziehen.

Fertig!

 

 

Eigentlich wollte ich ja noch eine Kugel Glacé auf einem Schoggiblatt fotografieren, aber dann habe ich gedankenversunken den Glacékübel ausgegessen, bevor ich auch nur ein Foto machen konnte.

 

 

 

 

 

 

Heute sieht nun alles schon ein bisschen heller aus.

Wir hatten lieben Besuch, das tat so gut!

 

 

Auf den Bildern oben seht Ihr übrigens noch die neue dreistöckige Etagère.

Ich habe schlichte weisse Teller genommen (die besonderen Teller spare ich für Euch Kursteilnehmer auf ;-).

Wir haben uns übrigens entschlossen, im November noch einen zweiten Etagèren-Kurs anzubieten, da der Kurs im Oktober bereits ausgebucht ist.

 

Falls jemand von Euch auch noch gerne selber eine Etagère aus Brockitellern herstellen möchte, kann er/sie sich für den Kurs im November anmelden (und hat dann evtl. schon ein Weihnachtsgeschenk für die liebe Mutter ... ;-)

 

Einen guten Rest der Woche wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Trouvaillen aus der Brocki für den Etagère-Kurs

 

 

 

 

 

 

 

Wieder einmal die Brockis durchkämmen - war das ein Genuss!

 

Wie Ihr seht, bin ich fündig geworden.

 

Die zwei verschiedenen Teller oben sind mein Favorit.

Sind die Farben nicht toll?

 

Dann haben wir Teller mit edlen Röschen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und Landhausteller in Blau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schliesslich gehören noch ganz viele schlichte Teller - zum Teil mit geschwungenem Rand und/oder Gold-Rand zu unserer Sammlung.

 

 

Ich gehe jetzt gleich eine weitere Etagère bauen.

Ja, wir sind so richtig im Etagèren-Fieber!

 

 

 

Falls Du auch gerne selber eine Etagère bauen möchtest, melde Dich an für den Etagèren-Kurs.

(Und nimm gleich Deine Kolleginnen mit... ;-)

 

6 Personen haben sich bereits angemeldet (ich freue mich!)

Weitere Infos zum Kurs findest Du hier.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Ladies House

 

 

 

Hallo, meine lieben BlogleserInnen

 

 

Was ich Euch gestern noch zeigen wollte:

 

Dieses Herz habe ich gestern bei meinem ersten Besuch im LADIES HOUSE gemacht.

Danke für deine Einladung, Deborah!

 

LADIES HOUSE ist ein Morgen für Frauen zum Freundschaft pflegen bei Kaffee und Kuchen, diskutieren, kreativ gestalten und Input hören, organisiert von der Kirche icf emmental.

 

Was für eine tolle Idee!

 

Und alles war mit so viel Liebe vorbereitet worden: Vom erfrischenden Getränk "Beerenwecker" mit der Himbeere im Eiswürfel :-) über den Input (untermalt mit passenden Bildern auf der Screen) bis hin zu der liebevollen Verpackung der gebastelten Herzen.

 

Dir sid super, Froue! Merci für dä schön Morge!

 

Das nächste LADIES HOUSE findet am 6. November statt, wenn ich richtig informiert bin.

 

 

 

Für die Herzen wurde ein Spitzenband von ca. 40 cm Länge an ein Stück Draht gefädelt, der Draht anschliessend zu einem Herz geformt.

 

Eine kleine, aber feine Bastelei, auch super für einen Mädchengeburtstag geeignet.

 

 

 

 

Einmachglas, mit bedrucktem Papier beklebt
Einmachglas, mit bedrucktem Papier beklebt

 

 

 

Einige Muffins, die ich für die schöne Präsentation der Etagère gebacken hatte ;-), brachte ich mit zu meiner Kollegin, die gestern ihren Geburtstag feiern durfte.

 

Als kleines Mitbringsel beklebte ich ein kleines Einmachglas mit einem Streifen Papier aus dem Papierblock "Mango-Frost". Ein violettes Band verhübscht das Glas zusätzlich.

 

Möchtet ihr wissen, was in dem Glas steckt?

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf die Zuckerwürfel habe ich mit einer Puderzucker-Wasser-Mischung kleine rosa und lila Zuckerherzchen geklebt.

 

Diese Idee habe ich einmal im www gesehen, leider weiss ich nicht mehr wo.

 

 

 

 

 

 

 

Habt ihr bemerkt, dass die Farben schon etwas herbstlicher geworden sind?

Es wird Zeit, bald einmal den Header zu wechseln, die schrillen Farben gefallen nicht mehr...

 

 

 

Noch etwas:

Die genauen Infos über den Etagèren-Kurs findet ihr jetzt hier.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Meldet Euch also möglichst frühzeitig an, um Euch einen Platz zu sichern.

Es freut mich, wenn Ihr auch bei Euren Kolleginnen Werbung dafür macht (natürlich auch sonst für Lianas Welt).  :-) Vielen herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Etagère

 

 

Etagère
Etagère

 

 

 

Judihui!

 

Jetzt kann ich einfach nicht mehr warten und muss Euch unseren Etagèren-Prototyp zeigen!

Auch wenn am Nachmittag das Licht nicht mehr so gut war, habe ich einige Föteli davon gemacht.

 

Ich bin vor Freude ganz aus dem Häuschen!

 

Wie toll ist es doch, mit einem Handwerker verheiratet zu sein.

Stefu, du bist super! (Auch sonst  ;-) !

 

 

Ich bin erstaunt und erfreut, dass die Etagère so stabil geworden ist.

 

 

 

 

Etagère
Etagère

 

 

 

Zu verbessern gibt es nur Kleinigkeiten wie der farblich störende Messingring unter der Rose. Hmmm, oder ist eine Messingstange besser?

 

Auch über die Wahl des Griffes kann gestritten werden.

Erst hatte ich ja den violetten ausgewählt.

 

 

 

 

Griffe für Etagère
Griffe für Etagère

 

 

 

Aber als meine Tochter die Etagère zum ersten Mal sah, stiess sie nicht wie erwartet einen Freudenschrei aus, sondern zog kritisch die Augenbraue nach oben: "Passt denn das?"

Ja, dieses Kindchen hat ein geschultes Auge!

 

Also blieb mir nichts Anderes übrig, als den Griff auszuwechseln.

 

 

 

 

Möbelgriffe
Möbelgriffe

 

 

 

Mein Lieblingsgriff ist leider in der Trial-and-Error-Phase des Etagèrenbaus kaputtgegangen.

 

Aber ich freue mich, bald einmal in die Stadt zu fahren und mich auf die Suche nach schönen Möbelgriffen zu begeben.

Andere sammeln Briefmarken oder Kaffeerahmdeckel, ich hingegen bin ganz verliebt in Möbelknäufe!

 

 

 

Als nächstes versuchen wir eine dreistöckige Etagère zu bauen.

Ich bin gespannt.

Und am Samstag gehe ich mit meiner lieben Mama auf Brockitour auf der Suche nach schönen Tellern für unserem nächsten Kreativkurs:

 

 

Etagère aus Brocki-Tellern

Teilnehmerzahl beschränkt!

am Freitag, 19. Oktober, 20.00 - ca. 22.00 Uhr

 

 

Der Kurs richtet sich an Frauen und selbstverständlich auch Männer, die unter fachmännischer Anleitung selber eine Etagère nach eigenem Geschmack bauen möchten (für den Eigenbedarf).

 

 

Weitere Infos werden folgen, aber reserviert Euch doch schon mal das Datum :-).

 

 

 

Ou ja, ich habe ja noch extra Muffins gebacken für die Präsentation meiner Etagère:

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich wollte ich Euch noch mehr zeigen, aber es geht bereits gegen Mitternacht zu.

 

Morgen also mehr ...

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Nacht wünscht

 

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kindergeburtstags-Deko zu verschenken!

 

 

 

 

 

Bei wem steht ein Mädchengeburtstag an und die Zeit zum Dekorieren fehlt?

Oder wer hätte einfach sonst Freude an etwas Farbe fürs Esszimmer?

 

Ich verschenke die Deko des "Geburtstagszmorge" meiner Tochter:

 

Girlande und 12 verschiedene laminierte Tischsets (eines davon mit einlaminiertem Haar ;-)

mit Papier aus dem Block "Kirsche/Limonade":

 

 

 

 

 

 

 

Alles gebraucht, aber es lässt sich gut noch ein weiteres Mal benutzen.

Bei Interesse melde Dich bei mir.

 

"Dr Ender isch dr Gschwinder!"

 

DAS PORTO MUSS VOM EMPFÄNGER BEZAHLT WERDEN. DANKE.

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Lauwarmes Eis am Stiel

 

 

 

 

 

 

Und hier schliesslich noch der Favorit meiner Kinder:

 

Lauwarmes Eis am Stiel - "Glacéstängel" sagen wir in der Schweiz.

(Die passen übrigens auch prima zum heutigen nasskalten Wetter!  ;-)

 

 

 

Dafür zeichnet Ihr zuerst eine Vorlage in der Form einer Glacé auf Papier.

Schneidet die Vorlage aus und legt sie auf einen ausgewallten Mailänderliteig.

 

Schneidet mit einem Messer dem Umriss entlang und legt die Mailänderli sorgfältig auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech.

 

Backen gemäss Rezept. Auskühlen lassen.

 

Mischt 50g Butter mit 1 EL Zitronensaft und soviel Puderzucker, dass eine dicke, streichfähige Masse entsteht.

Klebt jeweils 2 Mailänderli mit der Butter-Zucker-Mischung zusammen. Klemmt dabei ein Holzstäbchen ein (erhältlich z.B. bei Rayher).

 

Mit zwei Farben Puderzuckerglasur bestreichen und nach dem Austrocknen die Spitze in flüssige Kuvertüre tunken. Evtl mit farbigen Zuckerperlen bestreuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Traum, diese gebackene Glacé!

Zum Glück hat meine grosse Tochter die doppelte Menge Teig gemacht!

 

 

 

 

So, das wär's gewesen mit der Post-aus-meiner-Küche-Aktion.

Vielleicht macht jemand von Euch das nächste Mal auch mit?

Ich werde Euch informieren, sobald das neue Thema bekannt ist.

 

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

 

Miriam

 

 

(Um Kommentare zu schreiben/lesen bitte auf den Titel dieses Posts klicken.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Mango-Lassi-Sirup

 

 

 

 

 

 

Kennt Ihr Mango-Lassi, das erfrischende, fruchtige, indische Joghurtgetränk mit Ingwer, Zimt und Kardamom?

 

Es ist das Lieblingsgetränk unserer Familie.

Natürlich geniessen wir es meistens nur an speziellen Tagen - wie heute, als unser zweitältester Sohn von der Klassenwoche seeeeehr müde, aber gesund und glücklich wieder nach Hause kam.

 

Für die Aktion "Post aus meiner Küche" kochte ich einen Mango-Lassi-Sirup.

Es ist aber keinen Sirup, den man bloss mit Wasser verdünnen kann, es braucht unbedingt auch Joghurt dazu.

Der Sirup ist also eher so ein Basismus fürs Lassi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fürs Picknick das Lassi zu Hause mixen, in eine Flasche füllen und vor dem Trinken gut schütteln.

 

Wer das Lassi gerne etwas dicker und süsser mag, mischt einfach mehr Sirup und weniger Wasser zum Johurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Um Kommentare zu hinterlassen/lesen bitte auf den Titel dieses Posts klicken)

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Hier also das Rezept für den Kürbiskern-Knoblauch-Dip.

Ich mag Ihn mit gaaaaaaaanz viel Schnittlauch (der natürlich erst in Röllchen geschnitten wird)  (-;.

Das Rezept ist übrigens ein etwas abgeändertes und kinderfreundlicheres (mit weniger Knoblauch und Kürbiskernöl) Rezept nach Chefkoch.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Wegen der Aktion Post aus meiner Küche ist mein Blog momentan etwas küchenlastig, tut mir leid.

Noch die Rezepte für den Mango-Lassi-Sirup und die lauwarmen Glacéstängel, dann sollte es wieder was zum Basteln geben!

 

Einen schönen Tag  wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Post aus Irenes Küche

 

 

Mhhh, da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen!

 

In meinem Päckli von Irene lagen Käsebicuits mit Artischockencrème,

 

 

 

 

 

in Öl eingelegte Zucchini (auch kleine Gäbelchen waren dabei),

 

 

 

 

 

pikante Krachmandeln (okay, eigentlich waren es ja Cashewnüsse - aber "pikante Krachcashewnüsse" tönt ziemlich blöd),

 

 

 

 

 

Wassermelonensirup

 

 

 

 

 

und Aprikosen-Florentiner.

(Echte Florentiner mit kandierten Früchten mag ich ja gar nicht, aber diese hier mit Aprikosen sind spitze!)

 

 

 

 

 

Noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Irene, für diese wunderschöne Feinschmecker-Überraschung!

 

Übrigens, Du hattest recht, die IKEA verlässt man nie mit leeren Händen.

Ich habe mir diesen hübschen rosa Teller auf dem letzten Bild gänggelet...

 

 

Sodeli, jetzt gehe ich gleich den Tisch decken und dann dürfen wir schlemmen!

 

:-)   :-)   :-)   :-)   :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Pizza-Stockbrot

 

 

Pizza-Stockbrot
Pizza-Stockbrot

 

 

Gestern Nachmittag haben wir unser Post-aus-meiner-Küche-Päckli persönlich in der Widmatt abgeliefert (wir waren zu spät dran für die Post), also darf ich Euch nun verraten, was drin zu finden war, nämlich:

 

 

- Pizza-Stäckebrot

- Kürbiskern-Knoblauch-Dip

- Mango-Lassi-Sirup

- lauwarmes Eis am Stiel

 

 

Heute zeige ich Euch die Pizza-Stockbrötchen.

 

 

Die letzten Tage war ja noch schönes und somit fotofreundliches Wetter. Gestern soll nun schon letzte warme Sommertag gewesen sein (sniff!).

Heute ist's ja ziemlich unfreundlich draussen! Aber ich hoffe, die hellen Bilder tun Euch gut und lassen trotzdem noch etwas Sommerfeeling aufkommen.

 

 

 

Als erstes sägte Jaël kleine Stöckchen zurecht. Sie müssen etwas kürzer als das Backblech sein, wenn Ihr sie im Backofen machen wollt.

 

Die Stöckchen verzierte ich einfachen Schnitzereien (mit dem Taschenmesser).

 

Für den Teig machte ich einen ganz normalen Zopfteig und mischte ein Pack "getrocknete Tomaten mit Knoblauch", einige Löffel fertige Pestosauce und etwas Parmesankäse bei.

 

 

 

 

 

 

Pizza-Stockbrot
Pizza-Stockbrot

 

 

Unterdessen ist der Pösteler vorbeigekommen und das Paket von Irène aus der Widmatt eingetroffen.

Mmmmhhh, viel Gluschtiges hat's da drin:

 

- Pikante Krachmandeln

- Zucchini in Öl

- Artischockencrème mit Käsebiscuits

- Aprikosen-Florentiner

- Wassermelonen-Sirup

 

Und alles so liebevoll verpackt!

 

 

Liebe Irène

 

Ganz, ganz herzlichen Dank für das tolle Päckli!

Ich gehe jetzt schnellstens die Widmatt-Delikatessen fötelen, bevor ich ihnen nicht mehr widerstehen kann!

 

 

 

 

Euch, meinen lieben BlogleserInnen, verrate ich morgen das Rezept vom Kürbiskern-Knoblauch-Dip.

 

 

Häbet no ne schöne Nami!

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Post aus meiner Küche!

 

Heute stand ich fast den ganzen Tag in der Küche.

 

Ich mache nämlich diesmal mit bei der Tauschaktion Post aus meiner Küche.

Das Thema lautet:

 

Lasst uns picknicken!

 

Meine Aufgabe besteht also darin, in dieser Woche ein Päckli mit Selbstgemachtem aus meiner Küche zu diesem Thema an meine Tauschpartnerin Irene von der

Widmatt

zu schicken.

 

Ich hatte ja schon etwas den Bammel, als ich Irenes Blog anschaute.

"Was habe ich mir da nur wieder eingebrockt?"

 

Irene ist voll und ganz der Koch- und Backprofi, was ich von mir leider nicht gerade behaupten würde.

Übrigens: Irenes Torten müsst Ihr gesehen haben! Die sind einfach unglaublich!

Ich wünschte, sie würde etwas näher wohnen...!

 

Gestern Abend habe ich mir ausgedacht, was ich machen könnte, heute ging's an die Umsetzung.

 

Die Familie kam beim Znacht in den Genuss, probezuessen und fand alles superlecker. Das ist schon mal gut.

 

Gerne würde ich Euch jetzt einige Bildli von der heutigen Koch- und Backorgie zeigen, aber das geht (noch) nicht, da das Ganze ja  eine Überraschung für Irene sein soll.

 

Morgen muss ich noch etwas Kleines fertigmachen, die Köstlichkeiten schön verpacken und fotografieren und dann geht das Päckli auf die Reise.

Sobald Irene meine Post erhalten hat, werde ich dann einige Föteli reinstellen.

 

Also, dann bis bald!

 

Macht's gut!

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Snicki-Brotaufstrich

 

 

 

 

 

Wie versprochen verrate ich Euch in diesem Blogpost das - ganz einfache - Rezept für den Snicki -Brotaufstrich, von meinem Sohn und mir unter vielem Schlecken entwickelt ;-).

 

Während meiner "Semer"-Zeit  war ich jenen am Kiosk erhältlichen Erdnuss-Schokoriegeln verfallen. Wahre Kalorienbomben, mit denen ich damals meinen pubertären Heisshunger zu stillen pflegte.

 

Noch heute finde ich die Kombination Schoggi - Erdnuss - Caramel unschlagbar, aber ein täglicher Schoggiriegel liegt natürlich nicht mehr drin.

Ein Löffelchen Snicki gönne ich mir jedoch gerne ab und zu (okay, ich gebe zu, manchmal wird es auch etwas - oder ziemlich viel -  mehr). Mmmmhhhh!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Die Caramel-Würfeli findet Ihr bei den Backwaren.)

 

 

E Guete!!!!

 

 

 

 

 

Seit meinem letzten Post war übrigens wieder viel los:

 

Judihui! Mein erstes Kürsli fand statt.

Bei unserer Waldhütte verbrachten wir zu siebt einen gemütlichen Abend beim Outdoor-Fonduegabeln-Herstellen und anschliessenden Fondueschmaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich werde Euch informieren, sobald ich weiss, wann der nächste Kurs stattfinden wird.

Wahrscheinlich werden wir als nächstes Etagèren bauen oder Organza-Blüten herstellen.

Im Moment sind wir noch am Tüfteln, wie's am besten geht...

 

 

 

 

 

Am Samstag haben wir das Bäraufest besucht.

Eigentlich wollten wir ja nur am Morgen früh ganz kurz vorbeischauen.

Stattdessen sind wir dann bis am frühen Nachmittag geblieben.

Es gab so vieles zu sehen.

Und wir haben das Portemonnaie geleert.

 

Der Bärau-Stil gefällt mir unheimlich gut.

Was da in der Wärchschür mit den Heimstätte-Bewohnern hergestellt wird und wie das ganze Areal für das Bäraufest geschmückt wurde, ist einfach genial.

Wer Gelegenheit hat, sollte unbedingt einmal den Wärchschürladen besuchen.

(Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30 - 11:30 und 13:30 - 17:00)

 

 


 

 

 

 

 

Petra hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass man auf meinem Blog keine Kommentare hinterlassen könne. Danke, liebe Petra!

Fast einen ganzen Tag habe ich mit dem Versuch zugebracht, die DISQUS-Kommentarfunktion unter den Blogpost zu integrieren.

Leider war ich noch nicht erfolgreich. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie sich das bewerkstelligen liesse?

Eine Möglichkeit gibt es bereits, einen Kommentar zu hinterlassen, und zwar:

Noch einmal auf die Überschrift des betreffenden Posts klicken und ganz hinunterscrollen.

(Aber wer kommt schon auf diese Idee?)

 

 

 

 

 

Ihr habt sicher gemerkt, dass ich etwas weniger häufig Posts schreibe. (Dafür werden sie vielleicht umso länger ? ;-)

Ich muss wieder mal hinter die Bücher, was mein mein Zeitmanagemant anbelangt.

Familie und  Homeschooling füllen mich schon ziemlich aus.

Mein Haushalt hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass er sich auch etwas mehr Beachtung wünschen würde.

 

So habe ich mir mal die freien Zeiten am Dienstag für "Lianas Welt" reserviert.

Ich hoffe, Euch mindestens jeden Dienstag jeweils mit einer neuen kreativen Idee erfreuen zu dürfen.

 

 

Einen wunderschönen Tag wünscht Euch allen

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Zmorgebuffet

 

 

Einige Close-Ups vom Zmorge-Buffet:

 

 

 

 

Birnensaftfläschli: Michel

Röhrli: zak!

Papier: Kirsche/Limette

Spitze: aus der Mercerieabteilung

 

 

 

 

 

Naturejoghurt mit Himbeerkonfi zum Selbermischen, (in der Suppenschüssel von der Brocki), daneben Schoggipulver für die Milch, im Weck-Tulpenglas.

 

 

 

 

 

 

Das Beerimüesli habe ich in kleine Cellophansäckli gefüllt,

mit Masking Tape rosa, uni und Etiketten aus Cardstock Stickerpapier (Stanzer "Multitags") verziert und mit einem passenden Band zugebunden.

 

 

So, die Mädels sind zurück vom "Kilometer abmessen" für demn Math-Unterricht. Ich muss los!

 

Im nächsten Post verrate ich Euch das Rezept für den Snicki-Brotaufstrich.

Ich kann Euch nur sagen: Mmmmmmhhhhhh!

 

Einen schönen Tag wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Elina ist 9!

 

 

 

 

 

 

Unsere "Kleine" ist 9!

Wie schnell die Zeit vergeht!

 

Für einmal haben wir nicht zu einer Party am Nachmittag eingeladen, sondern zu einem Geburtstagszmorge.

Die Kinder haben's genossen. Und für mich war's entspannter als eine gewöhnliche Party.

 

 

Das Buffet beinhaltete:

 

- Gipfeli und Weggli

- Butter, Marmelade, Snicki-Aufstrich und Schoggistreusel für aufs Brötchen

- Naturejoghurt mit Himbeerkonfi

- Beerenmüeslimischung

- Schoggipulver und Milch

- Birnensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Deko hat Elina den Papierblock Kirsche/Limette gewählt.

Praktisch, denn so passt in den Farben alles automatisch zusammen.

 

Für die Tischsets haben meine Töchter ganz einfach Blätter aus dem Block Kirsche/Limette laminiert:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Serviette wurde mit einem Bändeli umwickelt und mit einem ausgestanzten Herz (Jumbostanzer Herz lang) aus dem Block Kirsche/Limette verziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kreativtipp Nr. 39

 

 

Porzellan-Wandtafelfarbe
Porzellan-Wandtafelfarbe

 

 

 

Heute Morgen haben uns die Kinder mit Gipfeli und Brötli überrascht.

Der Tag fängt gut an!

 

Ich kann gleich einige Föteli schiessen, die meine neue Porzellan-Wandtafelfarbe zeigen.

Sie ist im Backofen einbrennbar und anschliessend spülmaschinenfest.

Ich bin total Fan von dieser Farbe!

 

Nun werde ich meinen Liebsten morgens eine kleine Ermutigung auf die Tassen schreiben können.

 

Super, denn am Montag fängt bei uns die Schule wieder an!

 

 

 

Allen, bei denen am Montag wieder "ein anderes Vögelchen pfeift" - wie meine liebe Mama uns früher Ende Ferien klarzumachen pflegte - wünsche ich einen guten Schulanfang!

 

 

 

 

Porzellan-Wandtafelfarbe
Porzellan-Wandtafelfarbe

 

 

 

 

 

 

Die Wandtafelkreiden wurden mit Masking Tape in einer passenden Farbe (Streifen grün) beklebt.

 

Den Herzschwamm habe ich mit der Schere aus einem Küchenschwamm geschnitten. Mit der Crop-A-Dile-Ösenzange habe ich ein ein Loch für ein passendes Band gestanzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 38

 

 

 

 

 

... braucht SIE stilvolle Gepäckanhänger!

 

 

 

 

 

 

 

Diese hier sind ganz schnell gemacht.

 

 

 

Du brauchst dafür:

 

 

1. eine Billetthülle

 

Billetthüllen bekommst Du gratis am Bahnhof.

Wenn Du anfügst, dass Du sie zum Basteln brauchst, guckt Dich die Dame am Schalter unverständig  und bemitleidend lächelnd an ("Was kann man denn aus Billetthüllen basteln?")

 

2. Stoffresten oder farbiges Papier

 

3. Stoffbändeli

 

4. Öse

 

 

 

 

 

Nicht mit aufs Bild geschafft haben's die Ösen.

 

Du siehst sie weiter unten in der Anleitung.

 

 

Als "Werkzeuge" benötigst Du ein Lineal, einen Kugelschreiber oder wasserfesten Filzstift, eine Schere, die Nähmaschine und eine Ösenzange.

 

 

 

 

 

So geht's:

 

 

 

 

 

 

 

 

Falte die Innenseite der Billethülle nach aussen.

 

 

 

 

 

 

Zeichne auf eine Seite die Form des Gepäckanhängers auf.

 

 

 

 

 

 

Nähe mit einem grossen Stich etwas innerhalb der aufgezeichneten Linie entlang.

Die Billetthülle ist dabei zusammengefaltet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneide die Anhänger der aufgezeichneten Linie entlang aus und verknote die Fäden.

 

 

Schneide ein Stück Papier oder Stoff in der passenden Grösse aus und stecke es in die Hülle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bringe die Öse an.

 

 

 

 

 

 

Ziehe ein passendes Stoffband durch die Öse.

 

Drucke die Adresse aus und stecke sie in die Hülle.

 

 

 

 

Gute Reise!

 

 

 

 

 

Falls du bevorzugst, dass sich das "Bild" bis zum Rand des Anhängers erstreckt, muss du den Stoff bzw. das Papier vor dem Nähen in die Hülle stecken.

 

 

 

 

 

 

Schneide auf der Rückseite des Anhängers einen kleinen Halbkreis in die durchsichtige Plastikfolie, damit du die Hülle nach der Anbringung der Öse noch öffnen kannst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Macarons au Chocolat

 

 

 

 

 

 

Macarons - ich mag sie unheimlich gerne.

Sie schmecken nicht nur total lecker, ich finde sie auch ausserordentlich hübsch.

 

Darum wollte ich sie gerne auch mal ausprobieren.

Im Internet habe ich nach Rezepten gesucht, aber was da alles stimmen muss, damit die perfekten Macarons aus dem Ofen kommen ... hmmm ... das traute ich mir einfach nicht zu.

 

 

Und dann ...

 

... habe ich im (orangen) Supermarkt eine Backmischung für Macarons au Chocolat gefunden ... und gleich ins Wägeli gelegt.

 

Zuhause habe ich voller Vorfreude den Teig gemischt, in den Spritzsack gefüllt und kleine Tupfen aufs Backtrennpapier gedrückt.

Nach dem Backen wurden die Macaronshälften mit der beiliegenden Schoggicrème gefüllt... und fertig waren meine ersten Macarons.

 

Okay, ich erachte sie nicht ganz als meine, weil sie ja bloss aus der Backmischung und einigen wenigen zusätzlichen Zutaten entstanden sind.

 

Aber mmmmhhhh... geschmeckt haben sie einfach himmlisch!

Lange haben sie leider nicht gehalten, mein Clan hat den Teller ratz-fatz leergefegt.

 

Vielleicht wage ich es trotzdem mal, ganz eigene Macarons zu backen.

Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?

 

 

Ein wunderschönes, erholsames Wochenende wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Zumba!

Zumba T-Shirt
Zumba T-Shirt

 

 

Das T-Shirt fürs Zumba-Girl ist fertig!

 

 

Liebe Shenay,

Ich wünsche Dir viel Freude an Deinem T-Shirt!

 

 

 

Zumba T-Shirt
Zumba T-Shirt

 

 

 

Zumba T-Shirt
Zumba T-Shirt

 

 

Ich freue mich jeweils sehr, wenn ich ein T-Shirt bedrucken darf.

 

 

Vielleicht hast du auch eine Idee für einen originellen Shirt-Aufdruck*.

Dann nimm bitte mit mir Kontakt auf.

 

Preise für die T-Shirts findest du hier.

 

 

(* Hinweis: Ich drucke keine Texte und Bilder, die meinen Überzeugungen entgegengesetzt sind.)

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mitbringsel

 

 

 

 

 

Gestern hat mir der Postbote ein paar schöne Stöffchen gebracht.

Das Konfiglas hat gleich eine hübsche Rosenhaube erhalten.

 

 

 

 

 

Konfiglas: Weckglas

Stanzer: Jumbostanzer Herz lang"

Papier:  "Kirschen und Limonade"

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

In letzter Sekunde ...

 

 

 

 

Wir waren spät dran (wie meistens ;-), aber ich musste trotz auf die Uhr blickendem und Augenbrauen nach oben ziehendem Gatten in letzter Sekunde noch schnell ein paar Föteli schiessen.

 

Für diese Flans hatten wir schliesslich den ganzen Nami gearbeitet (und genascht)! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 37

 

 

Aus dem hässlichen Entlein ...

 

 

(Bild aus Ricardo)
(Bild aus Ricardo)

 

 

 

... wird ein stolzer Schwan!

 

 

 

 

 

 

Mein Liebster weigerte sich, unsere alte zerbeulte Lampe (ja, wir spielen sogar in der Stube Fussball!) nach der Renovation des Wohnzimmers wieder aufzuhängen.

Ich habe mich also bei Ricardo etwas umgeschaut und für ein Zwänzgernötli ganz in der Nähe diese verstaubte Lampe erstanden.

 

Mehr als etwas Farbe hat es nicht gebraucht, um aus der verstaubten Lampe einen edlen Kronleuchter zu machen.

Wow! Das Resultat begeistert mich völlig!

 

 

So geht's:

 

Lampenbirnen herausschrauben und die Fassungen abkleben (oder sie mit z.B. einem Korken verschliessen ).

Gib deiner Lampe mit Sprühlack ein neues Kleid.

Wenn du das nicht selber machen möchtest, kannst du auch deinen Maler oder Schreiner bitten, ob er es für dich erledigt.

 

Wieso nicht mit einer poppigen Farbe besprühen?

 

 

So, nun ist aber fertig mit Fussball im Wohnzimmer! Jedenfalls bis es draussen wieder kälter wird...  ;-)

 

 

 

 

 

 

 

(Falls du einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben oder andere Kommentare lesen möchtest, musst du auf die Überschrift ganz oben klicken.)

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Kreativtipp Nr. 36

 

 

 

Grosse Quizfrage:

 

WAS IST DAS?

 

 

 

 

 

 

?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?

?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?  ?

 

 

 

 

Antwort:

 

Designer-Wattestäbchen für Baby Matteo!

 

(Für "unser" Baby ist nur das Beste gut genug!  ;-) )

 

 

 

 

 

 

Die hat meine Tochter für das Wunderkind gebastelt.

 

 

 

 

 

 

Dafür hat sie den Abstand zwischen den Wattekugeln gemessen, Masking Tape in der entsprechenden Länge abgeschnitten und um die Wattestäbchen gewickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fürs Foto hat sie die Stäbchen gemeinsam mit den Taperollen wunderschön auf  dem Tisch arrangiert. (Ja, das Kind ist kreativ! )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Falls du einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben oder andere Kommentare lesen möchtest, musst du auf die Überschrift ganz oben klicken.)

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Gewinnerin des Juni-Giveaways

 

 

 

 

 

 

Heute ist der erste Ferientag. Judihui!

 

Das bedeutet für mich wieder etwas mehr Zeit für mich.... und auch für meinen Blog.

 

 

 

 

Sicher wartet Ihr schon lange gespannt auf die Auflösung des Juni-Giveaways.

 

 

 

Random .org hat die Gewinnerin ermittelt:

 

Die drei hübschen Tilda-Dosen (die kleinste Dose mit Überrschungs-Inhalt) gehen an:

 

 

Andrea Choghi


 

Herzliche Gratulation!!!!!!! 

 

 

 

Nun wünsche ich Euch allen, dass Ihr in den Ferien so richtig auftanken könnt!

 

 

 

Mit emene liebe Gruess

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

... und hier die edle Version mit "Diamanten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute morgen dürfen meine Girls noch etwas länger in den Federn bleiben.

Das Grande Finale wollten auch sie - die sonst nur wenig mit Fussbal am Hut haben - nicht entgehen lassen.

 

Oder waren es mehr die Caramel- und Schoggipopkörner, die zum Match geknabbert werden durften, die sie zu überzeugten Fans gemacht haben?

 

Ich jedenfalls geniesse die extra Zeit heute morgen.

Darum kann ich schnell einen Blogpost reinstellen.

 

Und zwar möchte ich Euch noch eine dritte Version Zahnstocher vorstellen.

Sie passen auch gut  für ein Hochzeitsapéro ...

 

 

Ich habe die Diamantenzahnstocher für einen Wassermelonendrink verwendet.

Wie bei den anderen Zahnstocher wurden auch her die Perlen einfach aufgesteckt.

 

So, nun hat jemand die Nase durch die Schlafzimmertür gesteckt ... es geht los!

 

Eine schöne Woche wünscht Euch allen

 

                                                                                    Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Noch mehr Zahnstocher

  <a href="http://www.bloglovin.com/blog/3759942/wwwmiriamroethlisbergerch-blog-feed?claim=pfkfk8k7us8">Verfolge meinen Blog mit Bloglovin</a>

 

 

 

 

 

Diese Zahnstocher habe ich mit Perlen verziert.

 

Für den Perlenkauf habe ich die Zahnstocher mitgenommen, um zu testen, wie gross die Öffnung sein muss.

 

Die Perlen wurden einfach an die Zahnstocher gesteckt - Leim war nicht notwendig.

 

Wenn du die Zahnstocher für ein Buffet verwendest, stelle unbedingt ein beschriftetes Eimerchen oder Glas bereit, wo deine Gäste die Zahnstocher "entsorgen" können, damit du die Perlen, die halt ihren Preis haben, "retten" kannst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Cuttlebug

 

 

 

Weil in den letzten Tagen mehrere Personen (aufgrund von gebastelten Geschenken meiner Töchter) anfragten wegen der Cuttlebug, habe ich sie nun in meinen Shop gestellt.

 

Meine Töchter lieben die Cuttlebug und stellen Unmengen von Karten, Girlanden etc. her.

 

Leider habe ich noch keine mit der Cuttlebug entstandenen Produkte fotografiert. In der nächsten Zeit werde ich Euch die Cuttlebug ein wenig näher vorstellen.

 

Im folgenden Video könnt Ihr schon mal einen ersten Eindruck bekommen, was mit der Cuttlebug alles möglich ist.

 

 

 

 

 

Leider ist die Cuttlebug nicht gerade billig.

 

Sie kostet 149.- Franken.

Bis Ende Juli erhältst du sie aber für einen Einführungspreis von 139.-

 

Ein Überblick über alle bei mir erhältlichen Schneide- und Prägeschablonen findest du hier: Zubehör Cuttlebug. Preise auf Anfrage.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 35: Blumen-Zahnstocher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich liiiiiiiiieeeebe Erdbeeren! 

 

Diese blumigen Zahnstocher für die in Schoggi getunkten Erdbeeren sind - wie die meisten meiner Kreativtipps - ganz schnell gemacht.

 

 

 

 

 

 

Stoffblüten gibt es zum Beispiel im Bastelgeschäft zu kaufen.

 

 

 

 

Entferne die Blüten von den Stielen. (Sie sind nur aufgesteckt.)

 

 

 

 

Auch die Knospen kannst du benutzen.

 

 

 

 

Stecke die Blüten an die Zahnstocher.

 

 

 

 

 

 

 

Und nun die Erdbeeren:

 

 

 

 

Meine Tochter tunkt die Erdbeere in geschmolzene, weisse Schoggi ...

 

 

 

 

... und gibt sie auf ein Backtrennpapier zum abkühlen.

 

 

 

 

 

 

Mmmmmmmhhhhh!!!!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mohnblume

Mohnblume
Mohnblume

 

 

Diese Mohnblume habe ich am Sonntag von meinem Töchterchen geschenkt bekommen. Ist sie nicht wunderschön?

Sie ist ... hmmm ..... als "Gjät" in unserem Garten gewachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ich mich nicht entscheiden kann, welches Föteli ich nun ins Netz stellen soll, gibt's halt jetzt die ganze Galerie.

 

Welches Bild gefällt Euch am besten?

 

Du darfst die Mohnblumen-Föteli für den Eigenbedarf ausdrucken, wenn sie dir gefallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 34

 

 

Erdbeertraum

 

 

Schokoladenformen zum Befüllen
Schokoladenformen zum Befüllen

 

 

Erdbeerzeit!

 

Dieses Dessert ist ein Traum!

 

 

 

 

 

 

 

Pinsle die Muffinsformen aus Silikon mindestens dreimal mit geschmolzener Schoggi oder Schoggi-Kuchenglasur aus.

Stelle sie anschliessend in den Kühlschrank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Löse die Schoggi-Körbchen vorsichtig aus der Form.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Fähnchen habe ich Masking Tape "Band rot" um einen Zahnstocher geklebt und mit der Lochzange ein kleines Herz ausgestanzt.

Anschliessend bekamen die Zahnstocher ein Mäscheli aus rotweissem Garn verpasst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gib eine Kugel Vanilleglacé in das Körbchen und fülle mit Erdbeeren auf.

Stecke ein Fähnchen in etwas geschlagenen Rahm.

 

Und nun: G-E-N-I-I-I-I-I-I-I-I-I-I-I-E-S-S-E-N !

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kreativtipp Nr. 33

Selbstgemachte Muffinsförmchen

 

 

 

 

Hast du vergeblich alle Haushaltsgeschäfte abgeklappert auf der Suche nach farblich passenden Muffinsförmchen?

 

Stell' sie ganz einfach selber her:

 

 

Alles, was du brauchst, ist:

 

- dünnes, farbiges Papier (z.B. Origami-Papier benutzt) im Format 15 x 15 cm

- Backtrennpapier

- Hanf- oder Baumwollschnur oder Baumwollbändchen

 

- Schere

- ein Glas

 

 

 

 

 

 

Schneide Origami- und Backtrennpapier auf die Grösse von ungefähr 15 x 15 cm zu.

 

 

 

 

 

Lege beide Papiere aufeinander. Das Backtrennpapier soll oben liegen.

 

 

 

 

 

Wickle die Papiere um ein Glas.

Besser ist, wenn das Glas noch etwas höher ist als das Weckglas, das ich benutze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Umwickle das Papier doppelt mit der Schnur und mache einen Knoten.

Entferne das Glas. Fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

Mmmmmmhhhhh!

 

 

Tipp: Du kannst natürlich auch Brötchen statt Muffins in deinen selbstgemachten Papierförmchen backen.

 

Diese geniale Idee hab' ich bei Funkytime gefunden.

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Kreativtipp Nr. 32

Weckglas-Windlichter

Weckglas-Windliechtli
Weckglas-Windliechtli

 

 

Sonja hat mir 30 Weckgläsli geschenkt, weil sie nicht mehr gebraucht werden.

Danke, Sonja!

Ich mag Weckgläser so gerne!

 

Mit einem quadratischen Stück Papier umwickelt (ich habe Origami-Papier benutzt) machen sie sich gut als Windlichter. Eine einfache Idee, wenn Du mal eine schnelle, farblich passende Tischdeko brauchst.

 

 

 

 

 

 

 

 

... was mich auf die Idee von Kreativtipp Nr. 33 bringt.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Juni-Verlosung

 

 

Tilda-Dosenset
Tilda-Dosenset

 

 

Endlich!

 

Heute beginnt die (lange versprochene) Juni-Verlosung von Lianas Welt.

 

 

Gewinnen kannst du dieses hübsche Tilda-Dosenset.

 

Die kleinste Dose ist gefüllt mit ....

 

.... Überraschung!

 

 

Und das musst du tun, um an der Verlosung teilzunehmen:

 

- Schreibe mir über das Kontaktformular ein Mail.

 

- Wenn du auf Facebook den Link zur Verlosung teilst, hast du eine zusätzliche   Gewinnchance. (Teile mir das in deinem Mail mit.)

 

- Wenn du die Verlosung auf deinem Blog in der Sidebar verlinkst, hast du eine zusätzliche Gewinnchance. Nimm dafür das erste Bild.

(Teile mir das in deinem Mail mit.)

 

- Wenn du bei mindestens 5 Freundinnen, von denen du annehmen kannst, dass sie Lianas Welt noch nicht kennen, Werbung machst (z.B. per Mail), erhältst du eine zusätzliche Gewinnchance. (Teile mir das in deinem Mail mit.)

 

 

Achtung: Versand nur innerhalb der Schweiz.

Die Verlosung endet am 30. Juni.

 

 

Ich hoffe, du hast Spass mit meinen Kreativtipps.

Ganz herzlichen Dank, dass du mithilfst, meine Website bekannter zu machen!

 

 

Einen guten Juni wünscht dir

 

Miriam

 

 

 

Tilda - Dosenset
Tilda - Dosenset

 

 

 

Tilda - Dosenset
Tilda - Dosenset

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Chindbettigschänkli

 

 

bedruckte Bodies
bedruckte Bodies

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

bedruckte Baby-Bodies
bedruckte Baby-Bodies

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

bedruckte Baby-Bodies
bedruckte Baby-Bodies

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

Baby-Body "Wunderkind"
Baby-Body "Wunderkind"
Baby-Body "Wunderkind"
Baby-Body "Wunderkind"

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

E chli Mami, e chli Papi u gaaaaaaaaanz viel Wunder!

 

 

Jedes Kind, jeder Mensch, ist ein riesiges Wunder!

 

Ich danke dir dafür, daß ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und das erkennt meine Seele wohl.   Psalm 139:14

 

 

 

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

Baby-Body "Heavenly Design"
Baby-Body "Heavenly Design"

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

Der himmlische Designer hat sich alles so genial gut ausgedacht!

Hast du dir schon mal überlegt, wie dein Körper funktioniert - die Muskeln, die Gelenke, die inneren Organe, was alles stimmen muss, dass du sehen kannst, denken kannst, ...

 

 

 

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

Suchst du noch ein ganz spezielles Chindbettigeschenk?

Gerne bedrucke ich Babybodies nach deinen Wünschen.*

 

Aber auch T-Shirts - für Babies, Kinder und Erwachsene - verleihe ich gerne den besonderen Look.

 

Bitte kontaktiere mich über das Kontaktformular. Ich würde mich sehr freuen!

 

 

 

* (sofern der Aufdruck meinen ethischen und moralischen Grundsätzen nicht widerspricht)

 

 

 

Hier geht's zum T-Shirt- und Body-Shop.

 

 

 

(Alle Tilda-Papiere auf den Fotos aus der Serie Summer Blues)

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Kreativtipp Nr. 31

Blumenzückerli
Blumenzückerli

 

 

Diesen Blog Post widme ich Susanna, Katharina, Sonja und allen anderen Müttern mit kleinen Kindern.

 

Es ist oft schwierig, Zeit für euch selbst zu finden, die Tage sind lang und die Nächte kurz.

 

Aber Ihr sollt wissen, dass Ihr den wichtigsten Job der Welt macht!!!!!!!

Ihr dürft Eure Kinder begleiten und prägen!

 

Für Zeiten, wenn Euch die Decke auf den Kopf fallen will, poste ich Euch hier eine kleine Fünf-Minuten-Idee.

Geht es Euch nicht auch so, dass Ihr auftanken könnt, wenn Ihr etwas Kleines macht, das Euch Freude bereitet?

 

Diese Blumen-Zückerli sind ultraschnell gemacht.

Sie sind doch einfach süss (im wahrsten Sinne des Wortes)!

 

Vielleicht lässt Ihr auch die älteren Kinder Euch dabei helfen.

 

Und dann gönnt Euch eine Tasse Tee und geniesst dazu ein (oder zwei, drei) :-) von diesen Blumenzückerli.

 

Die Zückerli eignen sich auch als kleines Mitbringsel, z.B. zusammen mit einem feinen Tee (z.B. vom Hasensprung).

 

 

 

Blumenzückerli
Blumenzückerli
Blumenzückerli
Blumenzückerli

 

 

 

Du brauchst:

 

- Würfelzucker

- Puderzucker

- ganz wenig Wasser

- Zuckerblumen

 

Rühre den Puderzucker mit wenig Wasser an.

Klebe die Zuckerblüemli damit auf die Zückerli.

Fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben gleich noch Teebeutel aufgehübscht.

Alles, was du dafür brauchst, sind Teebeutel, einen Bostitch, evtl. eine Lochzange und schönes Papier.

 

Wir haben mein Lieblingspapier "Fruit Garden" aus meinem Lädeli benutzt.

Auch die Herz-Lochzange bekommst du in meinem Online-Shop.

.

 

 


 

 

 

 

 

 

Achte darauf, dass du kein "Schnürchen" wählst, das den Tee aufsaugt.

Sonst kann neben der Tasse eine kleine Pfütze entstehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Kreativtipp Nr. 30

Tilda-Papier
Tilda-Papier

 

 

 

Geschenkböxli aus Tilda-Papier
Geschenkböxli aus Tilda-Papier

 

 

 

Geschenkböxli aus Tilda-Papier
Geschenkböxli aus Tilda-Papier

 

 

 

Neu gibt's in meinem Lädeli Tilda-Papiere zu kaufen.

 

Von diesen beidseitig bedruckten Paperbögen im Format 30.5 x 30,5 cm bin ich ja sowas von begeistert!

Toll ist, dass von einem Block alle Motive farblich aufeinander abgestimmt sind.

 

 

 

Vom Papierblock Autumngarden habe ich diese Geschenkböxli gemacht.

Sie lassen sich

Die Schablone bekommst du in meinem Lädeli:

Einfach die Umrisse mit Schablone 1 aufzeichnen,  mit z.B.einer Stricknadel den Linien von Schablone 2 entlang fahren, ausschneiden und zusammenfalten.

 

 

 

Tilda-Papier Autumngarden
Tilda-Papier Autumngarden
Schablonen Geschenkböxli
Schablonen Geschenkböxli

 

 

 

Geschenkböxli aus Tilda-Papier
Geschenkböxli aus Tilda-Papier

 

 

 

Geschenkböxli aus Tilda-Papier
Geschenkböxli aus Tilda-Papier

 

 

 

0 Kommentare

And the winner is....

 

 

Nun seid ihr sicher gespannt, wer bei der Mai-Verlosung gewonnen hat!

 

Random.org hat einen Namen "gezogen".

 

 

 

The winner is ...

 

TA-TA-TA-TAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!

 

 

... Deborah Schmutz!

 

 

Herzliche Gratulation, Deborah!

Deine drei Lieblingstapes

Joy D, Streifen grün und Streifen rot

werden in den nächsten Tagen bei dir eintreffen.

 

Allen anderen danke ich für ihre Teilnahme an der Verlosung.

 

Auch im Juni wird es wieder ein Giveaway geben.

Da wir aber gerade am Renovieren sind und momentan auf einer Baustelle leben, wird's noch einige Tage dauern bis zur Bekanntgabe.

 

0 Kommentare

Online-Lädeli

 

 

Mein Lädeli wird einstweilen weiterhin nur als Online-Shop geführt.

 

Du darfst aber gerne auch vorbeikommen, wenn du etwas brauchst.

Ruf' einfach vorher an, damit du nicht umsonst anreist.

 

Bald werde ich mein Sortiment um hübsche Tilda-Papiere erweitern.

Freu' Dich drauf!

 

Wenn du bei der Mai-Verlosung (siehe linke Spalte ganz oben) noch nicht mitgemacht hast, musst du dich beeilen ... Dir bleiben nur noch zwei Tage!

 

Gewinnen kannst du drei Rollen Masking Tapes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 29

 

 

 

 

Masking Tape im Bad

 

Bring Farbe ins Bad mit Masking Tapes!

 

Einem einfachen (billigen) Seifenspender gibst du einen neuen, freundlichen Look, indem du die Plastiketikette enfernst und die Flasche mit Masking Tapes beklebst.

 

 

 

 

 

 

 

Wem gehört welche Bürste?

 

Keine Frage mehr, wenn jedes Familienmitglied die Zahnbürste mit seinem Lieblingstape beklebt.

 

 

 

 

 

Selbst der Wasserbecher wurde mit dem freundlichen Tape beklebt.

 

Diese sommerlichen Farben tun einfach gut!

 

 

Eine grosse Auswahl an Masking Tapes findest du  in meinem Lädeli.

 

 

0 Kommentare

Kompromiss

Schweren Herzens habe ich mich heute schliesslich von der schönen (Hand)-Schrift "Vladimir" verabschiedet, die ich auf meiner Website für die Überschriften benutzte.

Einige Computer haben die Schrift jeweils als Arial oder Helvetic und viel zu gross wiedergegeben.

Den Einen von Euch erscheint das neue Layout vielleicht als unfreundlich, die Anderen aber atmen auf, weil es nun endlich keine überdimensionierten und zum Teil sogar überlappenden Texte mehr geben sollte.

Falls Ihr trotzdem noch Fehler findet, meldet es mir bitte, ich bin Euch dankbar!

Und mein Ziel ist es immer noch, ein Grafikprogramm zu erlernen und auf irgendeine Weise eine schöne Schrift auf meine Website zu schmuggeln.

Aber das geht sicher noch laaaaaaaaaaange!

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Kreativtipp Nr. 28

Have an ICE DAY! - Have a NICE DAY!

 

 

 

 

 

"Glacé" in Herzform, wer hat das schon?

Und sie ist erst noch gesund!

 

Vermische tiefgekühlte Beeren (wie zehren immer noch von der grossen "Heubeeri"-Ernte des letzten Sommers) mit geschlagenem Rahm und/oder Joghurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneide in eine HERZ-förmige Silikon-Muffin-Form* mit dem Japanmesser unten in der Mitte einen Schlitz -so gross, dass ein Glacéstengel knapp durchpasst.

 

*(für wenig Geld im Riesen mit dem orangen M gekauft)

 

 

 

 

 

 

 

Fülle die Beerenmasse ein.

Trotz des Schlitzes tritt keine Flüssigkeit aus.

Stelle das Ganze in den Tiefkühler.

 

 

 

 

 

 

 

Einen Tag später kannst du deine Herz-Glacé (bei hoffentlich etwas besserem Wetter!) geniessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 27

Blüten-Salat

 

 

Hast du gewusst, dass es Blüten gibt, die man essen kann?

 

Veilchen zum Beispiel oder auch Gänseblümchen eignen sich hervorragend, um etwas Farbe in den Salat zu bringen.

 

"Veilchen in allen Farbvariationen kann man essen", bestätigt mir die Gärtnerin.

 

Pflücke die Gänseblümchen auf einer ungedüngten Wiese und kaufe die Veilchen in der Bio-Gärtnerei!

 

E Guete!

 

 

 

 

 

 

Getrocknete Salatblüten vom Biohof kannst du übrigens im Online-Shop von Hasensprung Kräuter bestellen.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 26

Tanneschösslihonig

 

Tannenschösslihonig ist gut für die Atemwege und bei Halsschmerzen.

Bewahre deshalb mindestens ein Gläsli bis zum Winter auf und schlecke nicht alles sofort weg ;-)  !

 

 

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Du brauchst:

 

200g zarte, hellgrüneTannenschössli

5 dl    Wasser

1/2     Bio-Zitrone

500g Zucker

 

 

 

 

 

 

Gib die Tannenschössli, das Wasser und die halbe Zitrone (in Scheiben geschnitten) in eine Pfanne und koche das Ganze auf.

 

Lasse die Mischung eine halbe Stunde ziehen.

 

Lasse die Flüssigkeit durch ein Tuch in eine Pfanne laufen.

Die Tannenschössli siebst du dadurch aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gib den Zucker in die Pfanne zu der Flüssigkeit und koche die Masse, bis sie dicklich wird (immer wieder mit der Kelle prüfen).

 

Fülle den Tannenschösslihonig ("Chrieshonig") in Gläsli ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Was, wenn du nicht gut aufgepasst hast und die Masse (viel) zu dick wird?

Ich geb'  zu, dass die nächsten Fotos nicht geplant waren ... ;-)

 

Giesse die Masse tropfenweise auf Backtrennpapier und mache so deine eigenen Hustentäfeli.

Wenn du noch ein Holzstäbchen in die Masse steckst, hast du einen Hustenlolli.

Das ist ja  mal was Neues!

 

Meine Mädels verspüren da plötzlich so ein leichtes Kratzen im Hals...  ;-)

 

 

 

 

 

 

Wickle den Lolli in ein Stück Backtrennpapier ein.

 

 

 

 

 

 

Bis zum Winter halten die garantiert nicht!

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Waldtag

 

 

 

 

Nach mehreren turbulenten Tagen (Unterweisungsabschluss, Basteltag bei einer anderen Homeschool-Familie, Homeschooler-Ausflug mit spannender Führung in der Storchenstation Altreu) gönnten wir uns letzten Donnerstag einen Morgen in unserem Wäldli.

Wir pflückten einen Strauss Blumen, bestimmten Pflanzen und sammelten Tannenschössli,  woraus wir am Nachmittag "Chrishonig" kochten.

Wie gut tat dieser Tag! Er half mir, herunterzufahren, über die Schönheit der Schöpfung zu staunen und wieder mal richtig tief durchzuatmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und morgen werde ich dir verraten, wie Tannenschösslihonig gemacht wird!

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 25

Muttertag

Bild Muttertag
Bild Muttertag

 

 

Unser Compi ist in der Pubertät ;-)

Er will im Moment nicht so wie ich.

Leider gelingt es mir nicht, Föteli zu laden.

 

Trotzdem möchte ich für dich noch eine Last-Minute-Muttertagsidee posten.

 

Das obenstehende Bild kannst du hier downloaden:

 


Download
Bild Muttertag
Muttertag.jpg
JPG Bild 776.2 KB

 

 

Vielleicht willst du das Bild noch kolorieren.

Du kannst es zum Beispiel als Etikette benutzen: vielleicht fehlt der Büchse mit Muttertagstee noch die Etikette ...

 

 

 

 

... oder dem Zückerliglas noch der Anhänger ...

 

 

 

 

... oder der Pralinenschachtel ein passendes Bild.

 

 

 

 

Eine andere Idee ist:

 

Von einer speziell guten Tafel Schoggi die Papierverpackung entfernen und durch eine Papierhülle mit dem obenstehenden Aufdruck ersetzen.

 

Vielleicht setzt du noch ein "DANKE FÜR ALLES!" unter das Bild.

 

 

 

Hier findest du viele Muttertagsgedichte, unter anderen das Folgende:

 

 

Das Mutterherz

Ein Mutterherz! Nur wer es kennt,
Wer recht vom Grund es kennt,
Der weiß, was man verliert an ihm,
Weiß, was kein Schmerz benennt.

Von allen Herzen auf der Welt
Ist keines  —  keins so reich,
Ist keines  —  keins so liebevoll,
Ist keines  —  keins so weich!

Von allen Herzen auf der Welt
Ist keines  —  keins so stark,
Ist keines so unwandelbar,
Ist keines so voll Mark!

Von allen Herzen auf der Welt
Lebt es allein für dich!
Von allen Herzen auf der Welt
Vergisst‘s allein auch sich!

Das Herz der andern wird oft kühl
Und zweifelt oder bangt;
Des Freundes Herz lähmt Weltgewühl,
Es prüfet und verlangt.

Doch ewig treu und ewig fest
Bleibt dir das Mutterherz,
Bleibt dir, wenn Alles dich verlässt,
Bleibt dir in Lust und Schmerz.

Autor: Ludwig Halirsch (1802-1832)

 


 

Falls du selber eine Mutter bist, wünsche ich auch dir einen schönen Muttertag!

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Kreativtipp Nr. 24

Zückerli

 

 

Den heutigen Post widme ich:

 

-  meiner lieben Nachbarin, die mich in die Kunst des Teetrinkens eingeweiht  

  hat.

  (Nirgends kann man so stilvoll Tee trinken wie bei Dir!)

 

- Therese, die schreibt: "Habe die Idee mit den Teebeutelchen schon umgesetzt

  und es ist sehr angekommen."

  (Nun hast du die passenden Zückerli dazu!)

 

- Ruth, die für eine Konf auf der Suche nach "besonderem Zucker" ist.

  (Ich hoffe, diese Anleitung hilft dir weiter...)

 

Oh, und natürlich all denjenigen Söhnen und Töchtern, die zum Muttertag mal etwas anderes - persönlicheres - als Rosen und Schoggi schenken möchten... ;-)

 

 

 

 

Habt Ihr sie auch schon gesehen, diese Zückerli in den verschiedensten Formen?

Da gibt es Herzchen, Knöpfe, Edelweisse oder sogar filigrane Schmetterlinge.

Es hat mich immer schuderhaft gereizt, so ein Truckli zu kaufen - aber durch den horrenden Preis wurde ich gehörig abgeschreckt.

 

Was, wenn man diese Zuckerformen selber herstellen könnte?

 

Ich habe gepröbelt, und heureka!

Es geht ganz einfach! Wow!

 

Du brauchst dazu nur eine Silikonform, Kristallzucker und wenig Wasser.

 

 

 

So geht's:

 

1. Gib etwas Kristallzucker in ein Schüsselchen.

 

 

 

 

 

2. Gib ganz wenig Wasser dazu.

    Es braucht wirklich nur sehr wenig - gerade soviel, dass die Zuckerkristalle

    aneinanderkleben.

 

 

 

 

 

3. Vermische das Wasser gut mit dem Zucker.

 

 

 

 

 

4. Fülle die Masse in die Silikonförmchen und drücke sie leicht an.

 

 

 

 

 

5. Nun musst du sie nur noch trocknen lassen (am besten stellst du sie bei 50°C ca. 30 - 60 min in den Ofen.

Dann kannst du sie aus der Form drücken - fertig!

 

 

 

 

 

Tipp: Wieviel Wasser es braucht, musst du etwas ausprobieren.

          Wenn du zu viel Wasser zugefügt hast, wird das Zückerli mehr transparent  

          als weiss.

          Bei zu wenig Wasser werden die Zückerli "brösmelig".

 

Tipp: Bei den Röseli habe ich ganz wenig Lebensmittelfarbe beigefügt.

          Eigentlich bin ich ja kein Freund von künstlichen Farbstoffen, aber dieses  

          Fläschli stand schon seit langer Zeit (wir haben vor Jahren mal Kinderknete 

          selber hergestellt) im Küchenschrank. Da nahm es mich doch wunder...

          Vielleicht geht es auch mit Randensaft. Lasst es mich wissen, was Ihr für 

          Erfahrungen damit macht!

 

 

 

 

 

 

 

 

8 Kommentare

Hmmmm!

Danke!

 

Ganz herzlichen Dank für Eure lieben Mails. Ich bin froh um Eure Rückmeldungen!

Also, wie's aussieht, ist nur bei einigen die richtige Schrift zu sehen.

Irgendwie werde ich noch dahinterkommen, wie ich das machen kann.

Bis dann müsst Ihr Euch halt mit dem Layout zufrieden geben, das bei Euch angezeigt wird. Es tut mir leid.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Schock!

Oh weh!

 

Eben habe ich meine Website von unserem anderen Computer aus angeschaut und - oh Schreck!!!!!!!!

Das sah ja so anders (und hässlich) aus!

 

Und ich hatte doch so eine tolle Schrift benutzt für alle Überschriften!

Ich hatte Freude am Layout meiner Website und nahm an, auf Euren Bildschirmen wird das so wiedergegeben wie auf meinem eigenen auch.

Aber da waren nun Schrift und Dimensionen völlig daneben.

Das ist mir ja SOWAS VON PEINLICH!

 

Wie Ihr wohl merkt, bin ich in Sachen Website ein blutiger Anfänger.

Was muss ich tun, damit eine etwas speziellere Schrift, die auf meinem Computer installiert ist, auch so wiedergegeben wird?

Brauche ich Photoshop und muss dann jede Überschrift als Datei erst speichern? Kann mir jemand weiterhelfen?

 

Ich habe nun mal die Überschriften mit Vladimir Script gemacht. Von dieser Schrift nehme ich an, dass sie etwa auf den meisten Compis installiert ist. Gefällt mir zwar längstens nicht so gut wie diejenige, die ich vorher benutzt habe.

 

Meine Frage an Euch: Seht Ihr die Überschrift "Oh weh!" nun in einer Art Schnürlischrift oder immer noch nicht?

Ich bin Euch SEEEEEHR dankbar für Eure Rückmeldungen und evtl. Tipps.

DANKE! DANKE! DANKE!

 

 

2 Kommentare

Kreativtipp Nr. 23

Überraschungscornets

 

 

 

 

Der Partyhit für den nächsten Kindergeburtstag:

In diesen Cornets kannst du eine kleine Überraschung verstecken.

Das Beste ist: Sie sind superschnell gemacht!

 

Hier siehst du, wie's geht:

 

 

 

 

Du brauchst:

 

 

- Florida-Hüppen* (Biscuit für Cornet-Glacé)

- Madeleines*

- kleine Überraschungen wie Plastiktierli, Kleberli, Radiergummis, kleine

  Spielzeuge, Kaugummis etc.

- Schoggiglasur

- evtl. Puderzuckerglasur (Puderzucker, Beerensirup)

- Smarties, Zuckerstreusel, Zuckerperlen, usw.

- Mini-Meringues

 

(Eigentlich mache ich nicht gerne Werbung für den orangen Riesen mit dem grossen M, aber damit du nicht lange suchen musst: Die Florida-Hüppen und die M-Budget-Madeleines habe ich dort gekauft)*

 

 

 

 

 

So geht's: 

 

 

Fülle einige Smarties ins Biscuit.

 

 

 

 

 

 

 

Gib die Überraschung ins Biscuit.