Sa

01

Sep

2012

Lauwarmes Eis am Stiel

 

 

 

 

 

 

Und hier schliesslich noch der Favorit meiner Kinder:

 

Lauwarmes Eis am Stiel - "Glacéstängel" sagen wir in der Schweiz.

(Die passen übrigens auch prima zum heutigen nasskalten Wetter!  ;-)

 

 

 

Dafür zeichnet Ihr zuerst eine Vorlage in der Form einer Glacé auf Papier.

Schneidet die Vorlage aus und legt sie auf einen ausgewallten Mailänderliteig.

 

Schneidet mit einem Messer dem Umriss entlang und legt die Mailänderli sorgfältig auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech.

 

Backen gemäss Rezept. Auskühlen lassen.

 

Mischt 50g Butter mit 1 EL Zitronensaft und soviel Puderzucker, dass eine dicke, streichfähige Masse entsteht.

Klebt jeweils 2 Mailänderli mit der Butter-Zucker-Mischung zusammen. Klemmt dabei ein Holzstäbchen ein (erhältlich z.B. bei Rayher).

 

Mit zwei Farben Puderzuckerglasur bestreichen und nach dem Austrocknen die Spitze in flüssige Kuvertüre tunken. Evtl mit farbigen Zuckerperlen bestreuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Traum, diese gebackene Glacé!

Zum Glück hat meine grosse Tochter die doppelte Menge Teig gemacht!

 

 

 

 

So, das wär's gewesen mit der Post-aus-meiner-Küche-Aktion.

Vielleicht macht jemand von Euch das nächste Mal auch mit?

Ich werde Euch informieren, sobald das neue Thema bekannt ist.

 

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

 

Miriam

 

 

(Um Kommentare zu schreiben/lesen bitte auf den Titel dieses Posts klicken.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Fr

31

Aug

2012

Mango-Lassi-Sirup

 

 

 

 

 

 

Kennt Ihr Mango-Lassi, das erfrischende, fruchtige, indische Joghurtgetränk mit Ingwer, Zimt und Kardamom?

 

Es ist das Lieblingsgetränk unserer Familie.

Natürlich geniessen wir es meistens nur an speziellen Tagen - wie heute, als unser zweitältester Sohn von der Klassenwoche seeeeehr müde, aber gesund und glücklich wieder nach Hause kam.

 

Für die Aktion "Post aus meiner Küche" kochte ich einen Mango-Lassi-Sirup.

Es ist aber keinen Sirup, den man bloss mit Wasser verdünnen kann, es braucht unbedingt auch Joghurt dazu.

Der Sirup ist also eher so ein Basismus fürs Lassi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fürs Picknick das Lassi zu Hause mixen, in eine Flasche füllen und vor dem Trinken gut schütteln.

 

Wer das Lassi gerne etwas dicker und süsser mag, mischt einfach mehr Sirup und weniger Wasser zum Johurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Um Kommentare zu hinterlassen/lesen bitte auf den Titel dieses Posts klicken)

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Do

30

Aug

2012

Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Hier also das Rezept für den Kürbiskern-Knoblauch-Dip.

Ich mag Ihn mit gaaaaaaaanz viel Schnittlauch (der natürlich erst in Röllchen geschnitten wird)  (-;.

Das Rezept ist übrigens ein etwas abgeändertes und kinderfreundlicheres (mit weniger Knoblauch und Kürbiskernöl) Rezept nach Chefkoch.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

Wegen der Aktion Post aus meiner Küche ist mein Blog momentan etwas küchenlastig, tut mir leid.

Noch die Rezepte für den Mango-Lassi-Sirup und die lauwarmen Glacéstängel, dann sollte es wieder was zum Basteln geben!

 

Einen schönen Tag  wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

Kürbiskern-Knoblauch-Dip
Kürbiskern-Knoblauch-Dip

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Do

30

Aug

2012

Post aus Irenes Küche

 

 

Mhhh, da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen!

 

In meinem Päckli von Irene lagen Käsebicuits mit Artischockencrème,

 

 

 

 

 

in Öl eingelegte Zucchini (auch kleine Gäbelchen waren dabei),

 

 

 

 

 

pikante Krachmandeln (okay, eigentlich waren es ja Cashewnüsse - aber "pikante Krachcashewnüsse" tönt ziemlich blöd),

 

 

 

 

 

Wassermelonensirup

 

 

 

 

 

und Aprikosen-Florentiner.

(Echte Florentiner mit kandierten Früchten mag ich ja gar nicht, aber diese hier mit Aprikosen sind spitze!)

 

 

 

 

 

Noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Irene, für diese wunderschöne Feinschmecker-Überraschung!

 

Übrigens, Du hattest recht, die IKEA verlässt man nie mit leeren Händen.

Ich habe mir diesen hübschen rosa Teller auf dem letzten Bild gänggelet...

 

 

Sodeli, jetzt gehe ich gleich den Tisch decken und dann dürfen wir schlemmen!

 

:-)   :-)   :-)   :-)   :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Do

30

Aug

2012

Pizza-Stockbrot

 

 

Pizza-Stockbrot
Pizza-Stockbrot

 

 

Gestern Nachmittag haben wir unser Post-aus-meiner-Küche-Päckli persönlich in der Widmatt abgeliefert (wir waren zu spät dran für die Post), also darf ich Euch nun verraten, was drin zu finden war, nämlich:

 

 

- Pizza-Stäckebrot

- Kürbiskern-Knoblauch-Dip

- Mango-Lassi-Sirup

- lauwarmes Eis am Stiel

 

 

Heute zeige ich Euch die Pizza-Stockbrötchen.

 

 

Die letzten Tage war ja noch schönes und somit fotofreundliches Wetter. Gestern soll nun schon letzte warme Sommertag gewesen sein (sniff!).

Heute ist's ja ziemlich unfreundlich draussen! Aber ich hoffe, die hellen Bilder tun Euch gut und lassen trotzdem noch etwas Sommerfeeling aufkommen.

 

 

 

Als erstes sägte Jaël kleine Stöckchen zurecht. Sie müssen etwas kürzer als das Backblech sein, wenn Ihr sie im Backofen machen wollt.

 

Die Stöckchen verzierte ich einfachen Schnitzereien (mit dem Taschenmesser).

 

Für den Teig machte ich einen ganz normalen Zopfteig und mischte ein Pack "getrocknete Tomaten mit Knoblauch", einige Löffel fertige Pestosauce und etwas Parmesankäse bei.

 

 

 

 

 

 

Pizza-Stockbrot
Pizza-Stockbrot

 

 

Unterdessen ist der Pösteler vorbeigekommen und das Paket von Irène aus der Widmatt eingetroffen.

Mmmmhhh, viel Gluschtiges hat's da drin:

 

- Pikante Krachmandeln

- Zucchini in Öl

- Artischockencrème mit Käsebiscuits

- Aprikosen-Florentiner

- Wassermelonen-Sirup

 

Und alles so liebevoll verpackt!

 

 

Liebe Irène

 

Ganz, ganz herzlichen Dank für das tolle Päckli!

Ich gehe jetzt schnellstens die Widmatt-Delikatessen fötelen, bevor ich ihnen nicht mehr widerstehen kann!

 

 

 

 

Euch, meinen lieben BlogleserInnen, verrate ich morgen das Rezept vom Kürbiskern-Knoblauch-Dip.

 

 

Häbet no ne schöne Nami!

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Di

28

Aug

2012

Post aus meiner Küche!

 

Heute stand ich fast den ganzen Tag in der Küche.

 

Ich mache nämlich diesmal mit bei der Tauschaktion Post aus meiner Küche.

Das Thema lautet:

 

Lasst uns picknicken!

 

Meine Aufgabe besteht also darin, in dieser Woche ein Päckli mit Selbstgemachtem aus meiner Küche zu diesem Thema an meine Tauschpartnerin Irene von der

Widmatt

zu schicken.

 

Ich hatte ja schon etwas den Bammel, als ich Irenes Blog anschaute.

"Was habe ich mir da nur wieder eingebrockt?"

 

Irene ist voll und ganz der Koch- und Backprofi, was ich von mir leider nicht gerade behaupten würde.

Übrigens: Irenes Torten müsst Ihr gesehen haben! Die sind einfach unglaublich!

Ich wünschte, sie würde etwas näher wohnen...!

 

Gestern Abend habe ich mir ausgedacht, was ich machen könnte, heute ging's an die Umsetzung.

 

Die Familie kam beim Znacht in den Genuss, probezuessen und fand alles superlecker. Das ist schon mal gut.

 

Gerne würde ich Euch jetzt einige Bildli von der heutigen Koch- und Backorgie zeigen, aber das geht (noch) nicht, da das Ganze ja  eine Überraschung für Irene sein soll.

 

Morgen muss ich noch etwas Kleines fertigmachen, die Köstlichkeiten schön verpacken und fotografieren und dann geht das Päckli auf die Reise.

Sobald Irene meine Post erhalten hat, werde ich dann einige Föteli reinstellen.

 

Also, dann bis bald!

 

Macht's gut!

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

21

Aug

2012

Snicki-Brotaufstrich

 

 

 

 

 

Wie versprochen verrate ich Euch in diesem Blogpost das - ganz einfache - Rezept für den Snicki -Brotaufstrich, von meinem Sohn und mir unter vielem Schlecken entwickelt ;-).

 

Während meiner "Semer"-Zeit  war ich jenen am Kiosk erhältlichen Erdnuss-Schokoriegeln verfallen. Wahre Kalorienbomben, mit denen ich damals meinen pubertären Heisshunger zu stillen pflegte.

 

Noch heute finde ich die Kombination Schoggi - Erdnuss - Caramel unschlagbar, aber ein täglicher Schoggiriegel liegt natürlich nicht mehr drin.

Ein Löffelchen Snicki gönne ich mir jedoch gerne ab und zu (okay, ich gebe zu, manchmal wird es auch etwas - oder ziemlich viel -  mehr). Mmmmhhhh!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Die Caramel-Würfeli findet Ihr bei den Backwaren.)

 

 

E Guete!!!!

 

 

 

 

 

Seit meinem letzten Post war übrigens wieder viel los:

 

Judihui! Mein erstes Kürsli fand statt.

Bei unserer Waldhütte verbrachten wir zu siebt einen gemütlichen Abend beim Outdoor-Fonduegabeln-Herstellen und anschliessenden Fondueschmaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich werde Euch informieren, sobald ich weiss, wann der nächste Kurs stattfinden wird.

Wahrscheinlich werden wir als nächstes Etagèren bauen oder Organza-Blüten herstellen.

Im Moment sind wir noch am Tüfteln, wie's am besten geht...

 

 

 

 

 

Am Samstag haben wir das Bäraufest besucht.

Eigentlich wollten wir ja nur am Morgen früh ganz kurz vorbeischauen.

Stattdessen sind wir dann bis am frühen Nachmittag geblieben.

Es gab so vieles zu sehen.

Und wir haben das Portemonnaie geleert.

 

Der Bärau-Stil gefällt mir unheimlich gut.

Was da in der Wärchschür mit den Heimstätte-Bewohnern hergestellt wird und wie das ganze Areal für das Bäraufest geschmückt wurde, ist einfach genial.

Wer Gelegenheit hat, sollte unbedingt einmal den Wärchschürladen besuchen.

(Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30 - 11:30 und 13:30 - 17:00)

 

 


 

 

 

 

 

Petra hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass man auf meinem Blog keine Kommentare hinterlassen könne. Danke, liebe Petra!

Fast einen ganzen Tag habe ich mit dem Versuch zugebracht, die DISQUS-Kommentarfunktion unter den Blogpost zu integrieren.

Leider war ich noch nicht erfolgreich. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie sich das bewerkstelligen liesse?

Eine Möglichkeit gibt es bereits, einen Kommentar zu hinterlassen, und zwar:

Noch einmal auf die Überschrift des betreffenden Posts klicken und ganz hinunterscrollen.

(Aber wer kommt schon auf diese Idee?)

 

 

 

 

 

Ihr habt sicher gemerkt, dass ich etwas weniger häufig Posts schreibe. (Dafür werden sie vielleicht umso länger ? ;-)

Ich muss wieder mal hinter die Bücher, was mein mein Zeitmanagemant anbelangt.

Familie und  Homeschooling füllen mich schon ziemlich aus.

Mein Haushalt hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass er sich auch etwas mehr Beachtung wünschen würde.

 

So habe ich mir mal die freien Zeiten am Dienstag für "Lianas Welt" reserviert.

Ich hoffe, Euch mindestens jeden Dienstag jeweils mit einer neuen kreativen Idee erfreuen zu dürfen.

 

 

Einen wunderschönen Tag wünscht Euch allen

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mi

15

Aug

2012

Zmorgebuffet

 

 

Einige Close-Ups vom Zmorge-Buffet:

 

 

 

 

Birnensaftfläschli: Michel

Röhrli: zak!

Papier: Kirsche/Limette

Spitze: aus der Mercerieabteilung

 

 

 

 

 

Naturejoghurt mit Himbeerkonfi zum Selbermischen, (in der Suppenschüssel von der Brocki), daneben Schoggipulver für die Milch, im Weck-Tulpenglas.

 

 

 

 

 

 

Das Beerimüesli habe ich in kleine Cellophansäckli gefüllt,

mit Masking Tape rosa, uni und Etiketten aus Cardstock Stickerpapier (Stanzer "Multitags") verziert und mit einem passenden Band zugebunden.

 

 

So, die Mädels sind zurück vom "Kilometer abmessen" für demn Math-Unterricht. Ich muss los!

 

Im nächsten Post verrate ich Euch das Rezept für den Snicki-Brotaufstrich.

Ich kann Euch nur sagen: Mmmmmmhhhhhh!

 

Einen schönen Tag wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

14

Aug

2012

Elina ist 9!

 

 

 

 

 

 

Unsere "Kleine" ist 9!

Wie schnell die Zeit vergeht!

 

Für einmal haben wir nicht zu einer Party am Nachmittag eingeladen, sondern zu einem Geburtstagszmorge.

Die Kinder haben's genossen. Und für mich war's entspannter als eine gewöhnliche Party.

 

 

Das Buffet beinhaltete:

 

- Gipfeli und Weggli

- Butter, Marmelade, Snicki-Aufstrich und Schoggistreusel für aufs Brötchen

- Naturejoghurt mit Himbeerkonfi

- Beerenmüeslimischung

- Schoggipulver und Milch

- Birnensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Deko hat Elina den Papierblock Kirsche/Limette gewählt.

Praktisch, denn so passt in den Farben alles automatisch zusammen.

 

Für die Tischsets haben meine Töchter ganz einfach Blätter aus dem Block Kirsche/Limette laminiert:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Serviette wurde mit einem Bändeli umwickelt und mit einem ausgestanzten Herz (Jumbostanzer Herz lang) aus dem Block Kirsche/Limette verziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Fr

10

Aug

2012

Kreativtipp Nr. 39

 

 

Porzellan-Wandtafelfarbe
Porzellan-Wandtafelfarbe

 

 

 

Heute Morgen haben uns die Kinder mit Gipfeli und Brötli überrascht.

Der Tag fängt gut an!

 

Ich kann gleich einige Föteli schiessen, die meine neue Porzellan-Wandtafelfarbe zeigen.

Sie ist im Backofen einbrennbar und anschliessend spülmaschinenfest.

Ich bin total Fan von dieser Farbe!

 

Nun werde ich meinen Liebsten morgens eine kleine Ermutigung auf die Tassen schreiben können.

 

Super, denn am Montag fängt bei uns die Schule wieder an!

 

 

 

Allen, bei denen am Montag wieder "ein anderes Vögelchen pfeift" - wie meine liebe Mama uns früher Ende Ferien klarzumachen pflegte - wünsche ich einen guten Schulanfang!

 

 

 

 

Porzellan-Wandtafelfarbe
Porzellan-Wandtafelfarbe

 

 

 

 

 

 

Die Wandtafelkreiden wurden mit Masking Tape in einer passenden Farbe (Streifen grün) beklebt.

 

Den Herzschwamm habe ich mit der Schere aus einem Küchenschwamm geschnitten. Mit der Crop-A-Dile-Ösenzange habe ich ein ein Loch für ein passendes Band gestanzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare
Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps