Mi

10

Okt

2012

Neue bedruckte Baby-Bodys

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Für eine Kundin durfte ich Baby-Bodys mit Namen bedrucken.

 

Die Buchstaben des Namens "Naemi" habe ich mit einer samtartigen Oberfläche gemacht.

Naemi oder Noemi wäre übrigens mein Namens-Favorit, wenn ... ;-)

 

 

Und hier die bedruckten Bodys der Jungs:

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

Baby-Body, mit Namen bedruckt
Baby-Body, mit Namen bedruckt

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

 

bedruckte Baby-Bodys mit Namen
bedruckte Baby-Bodys mit Namen

 

 

Die musste ich ich Euch einfach schnell zeigen.

Es hat so Freude gemacht und ich hoffe, dass die bedruckten Baby-Bodys auch meiner Kundin gefallen.

 

Ein lieber Gruss an alle

 

Miriam

 

 

Klicke auf den Titel dieses Posts, um Kommentare zu schreiben oder zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

08

Okt

2012

Kreativtipp Nr. 43: Einladungskarte

 

 

 

 

 

 

( Eigentlich wollte ich den folgenden Post letzten Dienstag per Klick aus unseren Ferien abschicken.

Dies hat leider nicht geklappt. Aber besser spät als nie! 

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche! Miriam )

 

 

Bald darf ich meinen Geburtstag feiern.

Mein Mann hat darauf bestanden, dass wir ein etwas grösseres Fest feiern und Gäste einladen.

 

Als Einladungskarte habe ich eine grosse Etikette gemacht.

 

 

 

 

 

 

Als erstes habe ich Stoff ausgewählt.

 

Den Stoff habe ich gebügelt und auf die Rückseite Cardstock-Stickerpapierkarten in Postkartengrösse geklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evtl. kurz anbügeln, damit sich der Klebestoff noch besser mit der Karte verbindet.

 

 

 

 

 

 

Nun habe ich der Karte entlang ausgeschnitten, die Etikette unten in Form geschnitten und ihr mit der Crop-a-Dile eine Öse verpasst.

 

 

 

 

 

 

Hübsch dazu machen sich die Perlen-Herzen, die meine Mädels gefertigt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem Herzen wünsche ich Euch allen einen guten Rest der Woche.

 

 

Mit lieben Grüssen

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Mi

26

Sep

2012

Neue Stanzer und bedruckte Tilda - Papiere

 

Neue Tilda-Papiere sind angekommen!

Als erstes passend zur Jahreszeit das Papierset "Herbstfrüchte":

 

 

Tilda-Papier "Herbstfrüchte"
Tilda-Papier "Herbstfrüchte"

 

 

 

Ganz toll finde ich das Tilda-Papierset "Kitchengarden":

 

 

Tilda-Papier "Kitchengarden"
Tilda-Papier "Kitchengarden"

 

 

 

So ganz weit weg ist Weihnachten gar nicht mehr:

 

 

Tilda-Papier "Weihnachten"
Tilda-Papier "Weihnachten"

 

 

 

Nicht ein Tilda-Papier, aber wahnsinnig schön und luxurös, mit leichtem Perlenschimmer:

Papierset "Luxury" mit Perlenschimmer
Papierset "Luxury" mit Perlenschimmer

 

 

 

Wieder lieferbar ist der wunderschöne Etikettenstanzer.

Die gestanzten Mini-Etiketten machen sich super z.B. auf einem Weckgläschen.

 

 

Stanzer Etiketten / Schilder
Stanzer Etiketten / Schilder

 

 

 

Und neu gibt's den preisgünstigen Stanzer "Kreis gewellt" mit 2,5 cm Durchmesser:

 

 

 

 

 

Und ganz zum Schluss zeige ich Euch noch eines meiner Lieblingsprodukte, das neu wieder lieferbar ist:

 

Das Anhängerset "Evangeline" mit 24 verschiedenen Anhängern in schönstem Vintage-Stil eignet sich dank seinem Preis auch als kleines aber feines Mitbringsel.

 

 

 

 

 

Vielleicht hast Du Lust, wieder mal in meinem Lädeli zu stöbern...

 

Viel Spass wünscht

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

25

Sep

2012

Kreativtipp Nr. 42: Herz-Anhänger

 

 

Letzte Woche wurde ich mit diesem Herz überrascht.

Es klebte an unserer Schlafzimmertüre.

 

Die Girls hatten Perlen auf einen Blumendraht gefädelt, daraus ein Herz geformt und den Anhänger mit Masking Tape an die Türe geklebt.

 

Ich habe mich in dieses Herz geradezu verliebt.

Ist es nicht wunderschön?

 

 

 

 

 

 

Mein "Aaaaach, wiiiee schöööööön!!!!" hat die Herzen-Produktion gleich massiv angekurbelt:

 

 

 

 

 

Die Herzen sind so einfach und schnell gemacht.

Sie machen sich schön als Geschenkanhänger oder einfach zum Aufhängen.

 

Ah, und was ich noch schreiben solle:

Die Herzen würden von meinen Girls im Fall für einen Zweifränkler nach Wunsch angefertigt (ja, sie haben in ihrem zarten Alter schon einen ausgeprägten Sinn fürs Geschäften ;-).

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch eine kleine Info: Auf meiner Facebook-Seite informiere ich Euch regelmässig über neue Kreativtipps.

Einfach "Gefällt mir" drücken, und Ihr werdet informiert, wenn ein neuer Eintrag erfolgt ist.

 

Ein lieber herbstlicher Gruss

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Sa

22

Sep

2012

Kreativtipp Nr. 41: Setzkasten

 

 

 

Oupps, da habe ich einen Post gefunden, den ich eigentlich schon im Frühling geschrieben habe. Nur die Bilder vom fertigen Setzkasten fehlten noch.

Vielleicht heitern Euch  diese Bilder in Frühlingsfarben beim heitigen düsteren Wetter gleich ein bisschen auf:

 

"Ich kann es kaum glauben: Meine liebe Mama hat doch tatsächlich den Setzkasten aus meiner Kindheit all' die Jahre aufbewahrt!

Sogar die Figürchen sind alle noch da - wow!

Das lässt mich in Erinnerungen schwelgen.

 

Da meine grosse Tochter den Wunsch nach einem Setzkasten geäussert hat, darf sie ihn erben.

Aber er braucht natürlich ein kleines Styling.

 

Hier zeige ich Euch, wie Jaël dem Kasten einen neuen Look verpasst hat."

 

 

 

 

 

 

Als erstes wird der Kasten mit weisser Acrylfarbe gestrichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein schönes und erholsames Wochenende wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann schneiden wir aus bedrucktem Papier für einzelne Fächer Stückchen in der entsprechenden Grösse aus und passen sie ein.

Schön wäre es sicher auch, Stoffstückchen zu nehmen.

 

 

 

1 Kommentare

Mi

19

Sep

2012

Blog Shabby Chic

 

Vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung, was ein Blog ist, seit  Februar bin ich selber Bloggerin.

 

Ich habe dadurch bereits viele nette Leute kennengelernt und werde auch von Freunden ab und zu auf meinen Blog oder meine Website angesprochen. Es spricht sich also herum. Super!

Es ist interessant, wenn ich zwischendurch mitbekomme, wer so alles meinen Blog liest.

 

Letzte Woche nun bekam ich ein interessantes Mail von einer Frau, die durch ihre Nachbarin auf meine Website aufmerksam gemacht worden war:

 

"Könnte es sein, dass Du meine Cousine bist?" hiess es darin.

 

Klar, Susanne, das bin ich!!!

Nach vielen Jahren haben wir uns durchs Bloggen wieder gefunden. Ist das nicht toll?

 

Susanne schreibt selber einen Blog:

 

S. Anne - Shabby und so

 

Traumhaft sieht's bei Ihr zu Hause aus! (Ich liebe den Shabby Chic!)

Alles ist so liebevoll dekoriert, so viele originelle Details sind zu sehen! Wow!

 

Schaut doch auch mal bei S. Anne vorbei!

Es ist ein Genuss fürs Auge!

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Di

18

Sep

2012

Kreativtipp Nr. 40: Blätter aus Schokolade

 

 

 

Es gibt Tage, da braucht frau einfach Schokolade.

Besonders an Tagen wie gestern:

 

Selber aufgewühlt, hielt ich lange ein herzzerreissend schluchzendes Kind im Arm, das alle paar Augenblicke die Frage wiederholte: "Warum müssen Tiere und Menschen sterben?" und sich nicht trösten lassen wollte.

 

Kurz darauf wollte mir wegen etwas Anderem dann noch total der Boden unter den Füssen weggleiten.

Manchmal kommt alles miteinander.

 

Ich warf meinen eben erst am Wochenende (einmal mehr) gefassten Vorsatz über den Haufen und versuchte mich mit übermässigem Schokoladenkonsum abzulenken.

 

Als die Kinder im Sportklub waren, probierte ich ein wenig herunterzufahren, machte für mich Schoggiblätter und naschte dabei mehr als es gesund ist.

 

Plötzlich vernahm ich eine feine Stimme (es war natürlich keine hörbare Stimme, mehr ein Gedanke, wie ein Lied, das einem "nachläuft"): "CAST YOUR CARES!"

 

"CAST YOUR CARES!" "CAST YOUR CARES!" Immer wieder.

Ich höre ab und zu gerne Predigten von Joyce Meyer (gibt's auch in Deutsch: Joyce Meyer.de)Sogar mein Mann hat schon mitgehört (obwohl er ihre Stimme schreeeecklich findet)! Ich mag diese wohl etwa 70 Jahre alte Powerlady, die frisch von der Leber weg ins Publikum röhrt, was Sache ist.

"CAST YOUR CARES" ist ein Ausspruch, der mir von einer ihrer Sendungen geblieben ist.

"Werft eure Sorgen auf den Herrn, denn Er sorgt für Euch!"

Ich will versuchen, meine Sorgen abzugeben. Es ist an mir, den zweiten Teil des Satzes zu glauben.

 

 

 

So könnt Ihr die Schokoladenblätter machen:

 

Ihr braucht:

 

- dunkle Kuchenglasur, im heissen Wasser flüssiggemacht

- frische Weinblätter (Blätter der Rebe/Traube)

 

 

 


 

 

 

Die Rückseite/Unterseite der Blätter mit der flüssigen Kuchenglasurbepinseln,

trocknen lassen.

2-3 Mal wiederholen.

 

 

 

 

 

 

Die Blätter vorsichtig von der Schokolade abziehen.

Fertig!

 

 

Eigentlich wollte ich ja noch eine Kugel Glacé auf einem Schoggiblatt fotografieren, aber dann habe ich gedankenversunken den Glacékübel ausgegessen, bevor ich auch nur ein Foto machen konnte.

 

 

 

 

 

 

Heute sieht nun alles schon ein bisschen heller aus.

Wir hatten lieben Besuch, das tat so gut!

 

 

Auf den Bildern oben seht Ihr übrigens noch die neue dreistöckige Etagère.

Ich habe schlichte weisse Teller genommen (die besonderen Teller spare ich für Euch Kursteilnehmer auf ;-).

Wir haben uns übrigens entschlossen, im November noch einen zweiten Etagèren-Kurs anzubieten, da der Kurs im Oktober bereits ausgebucht ist.

 

Falls jemand von Euch auch noch gerne selber eine Etagère aus Brockitellern herstellen möchte, kann er/sie sich für den Kurs im November anmelden (und hat dann evtl. schon ein Weihnachtsgeschenk für die liebe Mutter ... ;-)

 

Einen guten Rest der Woche wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

11

Sep

2012

Trouvaillen aus der Brocki für den Etagère-Kurs

 

 

 

 

 

 

 

Wieder einmal die Brockis durchkämmen - war das ein Genuss!

 

Wie Ihr seht, bin ich fündig geworden.

 

Die zwei verschiedenen Teller oben sind mein Favorit.

Sind die Farben nicht toll?

 

Dann haben wir Teller mit edlen Röschen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und Landhausteller in Blau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schliesslich gehören noch ganz viele schlichte Teller - zum Teil mit geschwungenem Rand und/oder Gold-Rand zu unserer Sammlung.

 

 

Ich gehe jetzt gleich eine weitere Etagère bauen.

Ja, wir sind so richtig im Etagèren-Fieber!

 

 

 

Falls Du auch gerne selber eine Etagère bauen möchtest, melde Dich an für den Etagèren-Kurs.

(Und nimm gleich Deine Kolleginnen mit... ;-)

 

6 Personen haben sich bereits angemeldet (ich freue mich!)

Weitere Infos zum Kurs findest Du hier.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mi

05

Sep

2012

Ladies House

 

 

 

Hallo, meine lieben BlogleserInnen

 

 

Was ich Euch gestern noch zeigen wollte:

 

Dieses Herz habe ich gestern bei meinem ersten Besuch im LADIES HOUSE gemacht.

Danke für deine Einladung, Deborah!

 

LADIES HOUSE ist ein Morgen für Frauen zum Freundschaft pflegen bei Kaffee und Kuchen, diskutieren, kreativ gestalten und Input hören, organisiert von der Kirche icf emmental.

 

Was für eine tolle Idee!

 

Und alles war mit so viel Liebe vorbereitet worden: Vom erfrischenden Getränk "Beerenwecker" mit der Himbeere im Eiswürfel :-) über den Input (untermalt mit passenden Bildern auf der Screen) bis hin zu der liebevollen Verpackung der gebastelten Herzen.

 

Dir sid super, Froue! Merci für dä schön Morge!

 

Das nächste LADIES HOUSE findet am 6. November statt, wenn ich richtig informiert bin.

 

 

 

Für die Herzen wurde ein Spitzenband von ca. 40 cm Länge an ein Stück Draht gefädelt, der Draht anschliessend zu einem Herz geformt.

 

Eine kleine, aber feine Bastelei, auch super für einen Mädchengeburtstag geeignet.

 

 

 

 

Einmachglas, mit bedrucktem Papier beklebt
Einmachglas, mit bedrucktem Papier beklebt

 

 

 

Einige Muffins, die ich für die schöne Präsentation der Etagère gebacken hatte ;-), brachte ich mit zu meiner Kollegin, die gestern ihren Geburtstag feiern durfte.

 

Als kleines Mitbringsel beklebte ich ein kleines Einmachglas mit einem Streifen Papier aus dem Papierblock "Mango-Frost". Ein violettes Band verhübscht das Glas zusätzlich.

 

Möchtet ihr wissen, was in dem Glas steckt?

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf die Zuckerwürfel habe ich mit einer Puderzucker-Wasser-Mischung kleine rosa und lila Zuckerherzchen geklebt.

 

Diese Idee habe ich einmal im www gesehen, leider weiss ich nicht mehr wo.

 

 

 

 

 

 

 

Habt ihr bemerkt, dass die Farben schon etwas herbstlicher geworden sind?

Es wird Zeit, bald einmal den Header zu wechseln, die schrillen Farben gefallen nicht mehr...

 

 

 

Noch etwas:

Die genauen Infos über den Etagèren-Kurs findet ihr jetzt hier.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Meldet Euch also möglichst frühzeitig an, um Euch einen Platz zu sichern.

Es freut mich, wenn Ihr auch bei Euren Kolleginnen Werbung dafür macht (natürlich auch sonst für Lianas Welt).  :-) Vielen herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

 

Es liebs Grüessli

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Di

04

Sep

2012

Etagère

 

 

Etagère
Etagère

 

 

 

Judihui!

 

Jetzt kann ich einfach nicht mehr warten und muss Euch unseren Etagèren-Prototyp zeigen!

Auch wenn am Nachmittag das Licht nicht mehr so gut war, habe ich einige Föteli davon gemacht.

 

Ich bin vor Freude ganz aus dem Häuschen!

 

Wie toll ist es doch, mit einem Handwerker verheiratet zu sein.

Stefu, du bist super! (Auch sonst  ;-) !

 

 

Ich bin erstaunt und erfreut, dass die Etagère so stabil geworden ist.

 

 

 

 

Etagère
Etagère

 

 

 

Zu verbessern gibt es nur Kleinigkeiten wie der farblich störende Messingring unter der Rose. Hmmm, oder ist eine Messingstange besser?

 

Auch über die Wahl des Griffes kann gestritten werden.

Erst hatte ich ja den violetten ausgewählt.

 

 

 

 

Griffe für Etagère
Griffe für Etagère

 

 

 

Aber als meine Tochter die Etagère zum ersten Mal sah, stiess sie nicht wie erwartet einen Freudenschrei aus, sondern zog kritisch die Augenbraue nach oben: "Passt denn das?"

Ja, dieses Kindchen hat ein geschultes Auge!

 

Also blieb mir nichts Anderes übrig, als den Griff auszuwechseln.

 

 

 

 

Möbelgriffe
Möbelgriffe

 

 

 

Mein Lieblingsgriff ist leider in der Trial-and-Error-Phase des Etagèrenbaus kaputtgegangen.

 

Aber ich freue mich, bald einmal in die Stadt zu fahren und mich auf die Suche nach schönen Möbelgriffen zu begeben.

Andere sammeln Briefmarken oder Kaffeerahmdeckel, ich hingegen bin ganz verliebt in Möbelknäufe!

 

 

 

Als nächstes versuchen wir eine dreistöckige Etagère zu bauen.

Ich bin gespannt.

Und am Samstag gehe ich mit meiner lieben Mama auf Brockitour auf der Suche nach schönen Tellern für unserem nächsten Kreativkurs:

 

 

Etagère aus Brocki-Tellern

Teilnehmerzahl beschränkt!

am Freitag, 19. Oktober, 20.00 - ca. 22.00 Uhr

 

 

Der Kurs richtet sich an Frauen und selbstverständlich auch Männer, die unter fachmännischer Anleitung selber eine Etagère nach eigenem Geschmack bauen möchten (für den Eigenbedarf).

 

 

Weitere Infos werden folgen, aber reserviert Euch doch schon mal das Datum :-).

 

 

 

Ou ja, ich habe ja noch extra Muffins gebacken für die Präsentation meiner Etagère:

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich wollte ich Euch noch mehr zeigen, aber es geht bereits gegen Mitternacht zu.

 

Morgen also mehr ...

 

 

 

 

 

 

 

Eine gute Nacht wünscht

 

 

Miriam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Mo

03

Sep

2012

Kindergeburtstags-Deko zu verschenken!

 

 

 

 

 

Bei wem steht ein Mädchengeburtstag an und die Zeit zum Dekorieren fehlt?

Oder wer hätte einfach sonst Freude an etwas Farbe fürs Esszimmer?

 

Ich verschenke die Deko des "Geburtstagszmorge" meiner Tochter:

 

Girlande und 12 verschiedene laminierte Tischsets (eines davon mit einlaminiertem Haar ;-)

mit Papier aus dem Block "Kirsche/Limonade":

 

 

 

 

 

 

 

Alles gebraucht, aber es lässt sich gut noch ein weiteres Mal benutzen.

Bei Interesse melde Dich bei mir.

 

"Dr Ender isch dr Gschwinder!"

 

DAS PORTO MUSS VOM AMPFÄNGER BEZAHLT WERDEN. DANKE.

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare
Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps