Di

29

Mai

2012

Online-Lädeli

 

 

Mein Lädeli wird einstweilen weiterhin nur als Online-Shop geführt.

 

Du darfst aber gerne auch vorbeikommen, wenn du etwas brauchst.

Ruf' einfach vorher an, damit du nicht umsonst anreist.

 

Bald werde ich mein Sortiment um hübsche Tilda-Papiere erweitern.

Freu' Dich drauf!

 

Wenn du bei der Mai-Verlosung (siehe linke Spalte ganz oben) noch nicht mitgemacht hast, musst du dich beeilen ... Dir bleiben nur noch zwei Tage!

 

Gewinnen kannst du drei Rollen Masking Tapes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Fr

25

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 29

 

 

 

 

Masking Tape im Bad

 

Bring Farbe ins Bad mit Masking Tapes!

 

Einem einfachen (billigen) Seifenspender gibst du einen neuen, freundlichen Look, indem du die Plastiketikette enfernst und die Flasche mit Masking Tapes beklebst.

 

 

 

 

 

 

 

Wem gehört welche Bürste?

 

Keine Frage mehr, wenn jedes Familienmitglied die Zahnbürste mit seinem Lieblingstape beklebt.

 

 

 

 

 

Selbst der Wasserbecher wurde mit dem freundlichen Tape beklebt.

 

Diese sommerlichen Farben tun einfach gut!

 

 

Eine grosse Auswahl an Masking Tapes findest du  in meinem Lädeli.

 

 

0 Kommentare

Mi

23

Mai

2012

Kompromiss

Schweren Herzens habe ich mich heute schliesslich von der schönen (Hand)-Schrift "Vladimir" verabschiedet, die ich auf meiner Website für die Überschriften benutzte.

Einige Computer haben die Schrift jeweils als Arial oder Helvetic und viel zu gross wiedergegeben.

Den Einen von Euch erscheint das neue Layout vielleicht als unfreundlich, die Anderen aber atmen auf, weil es nun endlich keine überdimensionierten und zum Teil sogar überlappenden Texte mehr geben sollte.

Falls Ihr trotzdem noch Fehler findet, meldet es mir bitte, ich bin Euch dankbar!

Und mein Ziel ist es immer noch, ein Grafikprogramm zu erlernen und auf irgendeine Weise eine schöne Schrift auf meine Website zu schmuggeln.

Aber das geht sicher noch laaaaaaaaaaange!

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Mo

21

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 28

Have an ICE DAY! - Have a NICE DAY!

 

 

 

 

 

"Glacé" in Herzform, wer hat das schon?

Und sie ist erst noch gesund!

 

Vermische tiefgekühlte Beeren (wie zehren immer noch von der grossen "Heubeeri"-Ernte des letzten Sommers) mit geschlagenem Rahm und/oder Joghurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneide in eine HERZ-förmige Silikon-Muffin-Form* mit dem Japanmesser unten in der Mitte einen Schlitz -so gross, dass ein Glacéstengel knapp durchpasst.

 

*(für wenig Geld im Riesen mit dem orangen M gekauft)

 

 

 

 

 

 

 

Fülle die Beerenmasse ein.

Trotz des Schlitzes tritt keine Flüssigkeit aus.

Stelle das Ganze in den Tiefkühler.

 

 

 

 

 

 

 

Einen Tag später kannst du deine Herz-Glacé (bei hoffentlich etwas besserem Wetter!) geniessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Do

17

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 27

Blüten-Salat

 

 

Hast du gewusst, dass es Blüten gibt, die man essen kann?

 

Veilchen zum Beispiel oder auch Gänseblümchen eignen sich hervorragend, um etwas Farbe in den Salat zu bringen.

 

"Veilchen in allen Farbvariationen kann man essen", bestätigt mir die Gärtnerin.

 

Pflücke die Gänseblümchen auf einer ungedüngten Wiese und kaufe die Veilchen in der Bio-Gärtnerei!

 

E Guete!

 

 

 

 

 

 

Getrocknete Salatblüten vom Biohof kannst du übrigens im Online-Shop von Hasensprung Kräuter bestellen.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

15

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 26

Tanneschösslihonig

 

Tannenschösslihonig ist gut für die Atemwege und bei Halsschmerzen.

Bewahre deshalb mindestens ein Gläsli bis zum Winter auf und schlecke nicht alles sofort weg ;-)  !

 

 

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Du brauchst:

 

200g zarte, hellgrüneTannenschössli

5 dl    Wasser

1/2     Bio-Zitrone

500g Zucker

 

 

 

 

 

 

Gib die Tannenschössli, das Wasser und die halbe Zitrone (in Scheiben geschnitten) in eine Pfanne und koche das Ganze auf.

 

Lasse die Mischung eine halbe Stunde ziehen.

 

Lasse die Flüssigkeit durch ein Tuch in eine Pfanne laufen.

Die Tannenschössli siebst du dadurch aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gib den Zucker in die Pfanne zu der Flüssigkeit und koche die Masse, bis sie dicklich wird (immer wieder mit der Kelle prüfen).

 

Fülle den Tannenschösslihonig ("Chrieshonig") in Gläsli ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Tannenschösslihonig
Tannenschösslihonig

 

 

Was, wenn du nicht gut aufgepasst hast und die Masse (viel) zu dick wird?

Ich geb'  zu, dass die nächsten Fotos nicht geplant waren ... ;-)

 

Giesse die Masse tropfenweise auf Backtrennpapier und mache so deine eigenen Hustentäfeli.

Wenn du noch ein Holzstäbchen in die Masse steckst, hast du einen Hustenlolli.

Das ist ja  mal was Neues!

 

Meine Mädels verspüren da plötzlich so ein leichtes Kratzen im Hals...  ;-)

 

 

 

 

 

 

Wickle den Lolli in ein Stück Backtrennpapier ein.

 

 

 

 

 

 

Bis zum Winter halten die garantiert nicht!

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentare

Mo

14

Mai

2012

Waldtag

 

 

 

 

Nach mehreren turbulenten Tagen (Unterweisungsabschluss, Basteltag bei einer anderen Homeschool-Familie, Homeschooler-Ausflug mit spannender Führung in der Storchenstation Altreu) gönnten wir uns letzten Donnerstag einen Morgen in unserem Wäldli.

Wir pflückten einen Strauss Blumen, bestimmten Pflanzen und sammelten Tannenschössli,  woraus wir am Nachmittag "Chrishonig" kochten.

Wie gut tat dieser Tag! Er half mir, herunterzufahren, über die Schönheit der Schöpfung zu staunen und wieder mal richtig tief durchzuatmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und morgen werde ich dir verraten, wie Tannenschösslihonig gemacht wird!

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Sa

12

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 25

Muttertag

Bild Muttertag
Bild Muttertag

 

 

Unser Compi ist in der Pubertät ;-)

Er will im Moment nicht so wie ich.

Leider gelingt es mir nicht, Föteli zu laden.

 

Trotzdem möchte ich für dich noch eine Last-Minute-Muttertagsidee posten.

 

Das obenstehende Bild kannst du hier downloaden:

 


Bild Muttertag
Muttertag.jpg
JPG Bild 776.2 KB

 

 

Vielleicht willst du das Bild noch kolorieren.

Du kannst es zum Beispiel als Etikette benutzen: vielleicht fehlt der Büchse mit Muttertagstee noch die Etikette ...

 

 

 

 

... oder dem Zückerliglas noch der Anhänger ...

 

 

 

 

... oder der Pralinenschachtel ein passendes Bild.

 

 

 

 

Eine andere Idee ist:

 

Von einer speziell guten Tafel Schoggi die Papierverpackung entfernen und durch eine Papierhülle mit dem obenstehenden Aufdruck ersetzen.

 

Vielleicht setzt du noch ein "DANKE FÜR ALLES!" unter das Bild.

 

 

 

Hier findest du viele Muttertagsgedichte, unter anderen das Folgende:

 

 

Das Mutterherz

Ein Mutterherz! Nur wer es kennt,
Wer recht vom Grund es kennt,
Der weiß, was man verliert an ihm,
Weiß, was kein Schmerz benennt.

Von allen Herzen auf der Welt
Ist keines  —  keins so reich,
Ist keines  —  keins so liebevoll,
Ist keines  —  keins so weich!

Von allen Herzen auf der Welt
Ist keines  —  keins so stark,
Ist keines so unwandelbar,
Ist keines so voll Mark!

Von allen Herzen auf der Welt
Lebt es allein für dich!
Von allen Herzen auf der Welt
Vergisst‘s allein auch sich!

Das Herz der andern wird oft kühl
Und zweifelt oder bangt;
Des Freundes Herz lähmt Weltgewühl,
Es prüfet und verlangt.

Doch ewig treu und ewig fest
Bleibt dir das Mutterherz,
Bleibt dir, wenn Alles dich verlässt,
Bleibt dir in Lust und Schmerz.

Autor: Ludwig Halirsch (1802-1832)

 


 

Falls du selber eine Mutter bist, wünsche ich auch dir einen schönen Muttertag!

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Fr

04

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 24

Zückerli

 

 

Den heutigen Post widme ich:

 

-  meiner lieben Nachbarin, die mich in die Kunst des Teetrinkens eingeweiht  

  hat.

  (Nirgends kann man so stilvoll Tee trinken wie bei Dir!)

 

- Therese, die schreibt: "Habe die Idee mit den Teebeutelchen schon umgesetzt

  und es ist sehr angekommen."

  (Nun hast du die passenden Zückerli dazu!)

 

- Ruth, die für eine Konf auf der Suche nach "besonderem Zucker" ist.

  (Ich hoffe, diese Anleitung hilft dir weiter...)

 

Oh, und natürlich all denjenigen Söhnen und Töchtern, die zum Muttertag mal etwas anderes - persönlicheres - als Rosen und Schoggi schenken möchten... ;-)

 

 

 

 

Habt Ihr sie auch schon gesehen, diese Zückerli in den verschiedensten Formen?

Da gibt es Herzchen, Knöpfe, Edelweisse oder sogar filigrane Schmetterlinge.

Es hat mich immer schuderhaft gereizt, so ein Truckli zu kaufen - aber durch den horrenden Preis wurde ich gehörig abgeschreckt.

 

Was, wenn man diese Zuckerformen selber herstellen könnte?

 

Ich habe gepröbelt, und heureka!

Es geht ganz einfach! Wow!

 

Du brauchst dazu nur eine Silikonform, Kristallzucker und wenig Wasser.

 

 

 

So geht's:

 

1. Gib etwas Kristallzucker in ein Schüsselchen.

 

 

 

 

 

2. Gib ganz wenig Wasser dazu.

    Es braucht wirklich nur sehr wenig - gerade soviel, dass die Zuckerkristalle

    aneinanderkleben.

 

 

 

 

 

3. Vermische das Wasser gut mit dem Zucker.

 

 

 

 

 

4. Fülle die Masse in die Silikonförmchen und drücke sie leicht an.

 

 

 

 

 

5. Nun musst du sie nur noch trocknen lassen (am besten stellst du sie bei 50°C ca. 30 - 60 min in den Ofen.

Dann kannst du sie aus der Form drücken - fertig!

 

 

 

 

 

Tipp: Wieviel Wasser es braucht, musst du etwas ausprobieren.

          Wenn du zu viel Wasser zugefügt hast, wird das Zückerli mehr transparent  

          als weiss.

          Bei zu wenig Wasser werden die Zückerli "brösmelig".

 

Tipp: Bei den Röseli habe ich ganz wenig Lebensmittelfarbe beigefügt.

          Eigentlich bin ich ja kein Freund von künstlichen Farbstoffen, aber dieses  

          Fläschli stand schon seit langer Zeit (wir haben vor Jahren mal Kinderknete 

          selber hergestellt) im Küchenschrank. Da nahm es mich doch wunder...

          Vielleicht geht es auch mit Randensaft. Lasst es mich wissen, was Ihr für 

          Erfahrungen damit macht!

 

 

 

 

 

 

 

 

8 Kommentare

Mi

02

Mai

2012

Hmmmm!

Danke!

 

Ganz herzlichen Dank für Eure lieben Mails. Ich bin froh um Eure Rückmeldungen!

Also, wie's aussieht, ist nur bei einigen die richtige Schrift zu sehen.

Irgendwie werde ich noch dahinterkommen, wie ich das machen kann.

Bis dann müsst Ihr Euch halt mit dem Layout zufrieden geben, das bei Euch angezeigt wird. Es tut mir leid.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

01

Mai

2012

Schock!

Oh weh!

 

Eben habe ich meine Website von unserem anderen Computer aus angeschaut und - oh Schreck!!!!!!!!

Das sah ja so anders (und hässlich) aus!

 

Und ich hatte doch so eine tolle Schrift benutzt für alle Überschriften!

Ich hatte Freude am Layout meiner Website und nahm an, auf Euren Bildschirmen wird das so wiedergegeben wie auf meinem eigenen auch.

Aber da waren nun Schrift und Dimensionen völlig daneben.

Das ist mir ja SOWAS VON PEINLICH!

 

Wie Ihr wohl merkt, bin ich in Sachen Website ein blutiger Anfänger.

Was muss ich tun, damit eine etwas speziellere Schrift, die auf meinem Computer installiert ist, auch so wiedergegeben wird?

Brauche ich Photoshop und muss dann jede Überschrift als Datei erst speichern? Kann mir jemand weiterhelfen?

 

Ich habe nun mal die Überschriften mit Vladimir Script gemacht. Von dieser Schrift nehme ich an, dass sie etwa auf den meisten Compis installiert ist. Gefällt mir zwar längstens nicht so gut wie diejenige, die ich vorher benutzt habe.

 

Meine Frage an Euch: Seht Ihr die Überschrift "Oh weh!" nun in einer Art Schnürlischrift oder immer noch nicht?

Ich bin Euch SEEEEEHR dankbar für Eure Rückmeldungen und evtl. Tipps.

DANKE! DANKE! DANKE!

 

 

2 Kommentare

Di

01

Mai

2012

Kreativtipp Nr. 23

Überraschungscornets

 

 

 

 

Der Partyhit für den nächsten Kindergeburtstag:

In diesen Cornets kannst du eine kleine Überraschung verstecken.

Das Beste ist: Sie sind superschnell gemacht!

 

Hier siehst du, wie's geht:

 

 

 

 

Du brauchst:

 

 

- Florida-Hüppen* (Biscuit für Cornet-Glacé)

- Madeleines*

- kleine Überraschungen wie Plastiktierli, Kleberli, Radiergummis, kleine

  Spielzeuge, Kaugummis etc.

- Schoggiglasur

- evtl. Puderzuckerglasur (Puderzucker, Beerensirup)

- Smarties, Zuckerstreusel, Zuckerperlen, usw.

- Mini-Meringues

 

(Eigentlich mache ich nicht gerne Werbung für den orangen Riesen mit dem grossen M, aber damit du nicht lange suchen musst: Die Florida-Hüppen und die M-Budget-Madeleines habe ich dort gekauft)*

 

 

 

 

 

So geht's: 

 

 

Fülle einige Smarties ins Biscuit.

 

 

 

 

 

 

 

Gib die Überraschung ins Biscuit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun deckt ein Madeleine auf die Überraschung zu.

(Zuerst entfernst du das Backpapierchen des Madeleines).

 

 

 

 

 

Tipp: Schneide ein kleines Stück vom Madeleine ab, damit die anschliessend Meringue besser haftet.

 

 

 

 

 

Tunke die Spitze des Cornets in Schoggiglasur, die du vorher in einer Pfanne mit heissem Wasser flüssig gemacht hast.

 

 

 

 

 

Lege eine Mini-Meringue auf darauf und v erziere dein Cornet mit Zuckerperlen, Zuckerstreuseln, Smarties, usw.

 

 

 

 

 

Mmmmmmhhhhh!!!!!!!!!!!!

 

 

 

 

 

 


 

 

Liebe Leserin, lieber Leser

Ich freue mich sehr, wenn du deinen Freunden von meinem Blog erzählst und Werbung dafür machst. Ganz herzlichen Dank!

Ich freue mich auch sehr über alle Gästebucheinträge und Kommentare.

Vielen Dank!

 

 

 

5 Kommentare
Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps