Di

04

Feb

2014

Zopfherzen zum Valentinstag

 

 

Noch eine Woche bis zum Valentinstag!

 

Zwar feiern wir diesen Tag bei uns gewöhnlich nicht.

Trotzdem habe ich mir überlegt, womit ich meine Lieben mal überraschen könnte.

 

Auf die Herzen fürs Zmorge haben mich Prussiens gebracht.

Ich habe die Brötli aus Zopfteig gebacken.

 

Toll wäre natürlich auch, eine Füllung mit einzurollen. Ich denke da z.B. an Pestosauce, Tomatensauce/Parmesan-Pizzamischung oder für Schleckmäuler mit Nutella.

 

 

Rezept für Zopfteig

 

1 kg Mehl

1 Esslöffel Salz                      

1  Hefewürfel        

1 EL Zucker

120 g weiche Butter

ca. 6 dl lauwarme Milch

    

Mehl und Salz in einer Schüssel verrühren.

Hefewürfel mit Zucker bestreuen und in einer Tasse in wenig lauwarmer Milch auflösen.

Die Butter in Flocken in die Schüssel geben.

Milch und Hefe dazugiessen.


Alle Zutaten vermischen und während 10 min kneten.

Zugedeckt an einem warmen Ort auf das Doppelte aufgehen lassen.

 

 

 

 

1. Aus einem Stück Zopfteig eine Schlange rollen.

 

2. Die Schlange auf der Oberseite mit Wasser einstreichen.

 

3. Die Schlange zur Seite kippen und an beiden Enden ein Stück weit

    aufrollen.

 

4. In der Mitte zusammendrücken.

 

5. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben, kurz aufgehen lassen   

    und mit Eigelb bestreichen. In den auf 180°C vorgeheizten Ofen geben.

    Backen, bis die Herzen schön goldbraun sind (ca. 15 min).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Ihr? Wie feiert Ihr den Valentinstag? Feiert Ihr ihn überhaupt?

Wen beschenkt Ihr? Von wem werdet Ihr beschenkt?

 

 

 

 

 

 

 

 

13 Kommentare
Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps