Shabby Chic

Türkranz aus Nielen
Türkranz aus Nielen

 

 

Der Etagèrenkurs am Dienstag in Thierachern war schon allein deshalb ein einmaliges Erlebnis, weil er in der Wohnung von

 

 

stattfand.

 

So eine Wohnung hatte ich noch nie vorher gesehen! Eben Shabby Chic vom Feinsten.

Wie aus der Zeitschrift oder noch besser!

Ich wäre am liebsten den ganzen Abend im Wohnzimmer herumgewandert und hätte die liebevoll arrangierten Details auf mich wirken lassen.

Schon der Empfang vor der Haustüre war eine Augenweide!

 

Wie schade, dass ich den Fotoapparat zu Hause vergessen hatte. :-/

 

Etwas kann ich Euch dennoch zeigen. Diesen Türkranz aus Nielen habe ich bei S. Anne gekauft. S. Anne fertigt auch Hortensienkränze an - traumhaft.

 

(Daneben verkauft S. Anne selbstgenähte Pulswärmer, Taschen, Kissen uns vieles mehr.

Hier erhaltet ihr einen kleinen Einblick in S. Annes Schaffen.

 

Tipp: Wenn ihr etwas bei S. Anne bestellt, holt es unbedingt selber ab. Vielleicht lässt Euch S. Anne ja einen Blick in ihr Reich werfen...)

 

 

 

 

 

 

Und gleich noch mehr  Shabby Chic am Etagèrenabend: Regina hat mir das Geld auf diese Weise zukommen lassen:

 

 

 

 

 

 

Und Sibylle hat mir traumhafte goldfarbene Löffelchen geschickt, wie ich sie mir schon lange gewünscht hatte. Sibylle hat sie in einer Brocki extra für mich ausgesucht. Danke, Sibylle!!! So lieb von Dir!

 

 

 

 

 

 

Wie ihr seht, bin diese Woche ganz in den Shabby Chic eingetaucht.

 

Natürlich reizte es uns, auch etwas "Schäbbischigges" herzustellen:

 

Wir wollten ein Fläschchen Crackle-Farbe, das ich bestellt hatte, ausprobieren, um zu sehen, ob es sich bewährt.

 

Jali bemalte einen Kerzenständer, den sie für wenig Geld in der Brocki erstanden hatte.

 

 

 


 

 

 

Praktisch, dass ein Pinsel am Deckel befestigt ist!

 

Nach dem Bemalen musste die Farbe getrocknet werden.

 

 

 

 

 

 

Hier seht ihr das Ergebnis.

Ich denke, die Crackle-Farbe ist nicht gedacht für die glatte Messingoberfläche.

Die Farbe ist zu stark abgeblättert - sie ist wohl besser geeignet für poröses, saugfähiges Material.

Trotzdem gefällt mir das Ergebnis - so richtig shabby eben!

 

 

 

 

 

 

Einen schönen Abend wünscht Euch

 

Miriam

 

 

 

 

 

Bitte klicke auf den Titel dieses Blog-Posts, um Kommentare zu lesen oder zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Mila (Freitag, 16 November 2012 08:08)

    Ich find, dass grade dieses Abblättern dem Kerzenständer das gewisse Etwas gibt :-)
    Und es gibt nichts, was zu shabby chic-mäßig sein könnte ;-)
    Eine tolle Idee übrigens!
    Liebste Grüße!

  • #2

    Gabi (Donnerstag, 20 Dezember 2012 13:33)

    Liebe Miriam
    Wenn du den Kerzenständer mit etwas Weissleimeinstreichs, trocknen lässt und die Farbe über den leim streichst sollte sie nicht bröckeln.
    Grüessli

Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps