Mi

05

Aug

2015

Gewürznüsse - ein gesunder Snack

 

 

 

 

Ich möchte Euch heute einen gesunden Snack zeigen, der sich auch als ein hübsches Mitbringsel eignet und ausserdem überhaupt nicht viel Zeit für die Zubereitung erfordert.

 

Inspiriert dazu wurde ich durch ein Rezept aus "Glyx - schnelle Rezepte" von Marion Grillparzer und Martina Kittler.





Ihr braucht dazu nur die folgenden 4 Zutaten:


- 200g Nüsse nach Wahl

- 1 Eiweiss

- wenig Salz (z.B. Himalayasalz oder Meersalz)

- 1-2  EL Curry, Paprika oder Kräuter-Gewürzmischung



 

 

So geht's:

 

Backofen auf 180°C vorheizen.

 

Alle Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben.

Schüssel schütteln, damit sich die Zutaten vermengen.

 

Nüsse auf ein Backblech geben und in der Mitte des Backofens ca. 10 min rösten. Nach der Hälfte der Zeit evtl. zusammenklebende Nüsse mit einem Löffel trennen.

 

Die Nüsse auskühlen lassen.

 


 

 

Ich habe die Gewürznüsse anschliessend in schöne Gläser abgefüllt.

Die Gläser wurden mit hübschen Bändern verziert.

Mit einer kleinen Etikette versehen macht sich das Glas gut als kleine Aufmerksamkeit.




Holzstempel "klein aber fein", "für dich", Made with Love" und "Thank You"

 

Stempelfarbe: Permanent (StazOn), steingrau

 

Etikettenstanzer Etikettenform 5.7 x 3.8cm

 

Die runden und die langen Etiketten habe ich mit der Big Shot Stanzmaschine ausgestanzt (Stanzformen aus den Framelits Sets "Wrappers" und "Etiketten Nr. 2). Natürlich gehen auch andere Stanzformen.

 

Bänder: Tilda

 

Leinenzwirn: Garn & mehr


 





 

 

Wir finden die Gewürznüsse superlecker. Und obwohl gesund - wir müssen aufpassen, nicht zuviel davon zu knabbern.

 

Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren.

 

Eure Liana







0 Kommentare

So

12

Jul

2015

Heubeeri-Lassi und Mango-Lassi






Habt ihr schon mal ein Mango-Lassi genossen? 

Es schmeckt einfach himmlisch.


Das Lassi ist ein leichtes, indisches Joghurtgetränk.

Da meine Tochter gerne zum Spass Videotutorials über alles Mögliche macht, habe ich sie gebeten, ein Filmli über die Herstellung von Mango-Lassi zu machen.

Sie hat alles selbst gemacht, ich durfte beiden Dreharbeiten nicht dabei sein.

Der Schnitt wurde von meinem Sohn bewerkstelligt.


Vorhang auf für zwei Nachwuchstalente :-):





Haben's die Zwei nicht super gemacht?

Das Deutsch hat meine Tochter übrigens nicht von mir, meins tönt viel schweizerischer. :-)


Hier noch mal die Zutaten:


            1 Mango, geschält und in Stücke geschnitten

            1 kleiner Becher Joghurt Nature

            wenig Zimt, Ingwer, Kardamom und Nelkenpulver

            3 dl Wasser


Alle Zutaten in ein Mixerglas geben und pürieren.

Fertig!


E Guete! 





Lassi lässt sich auch gut mit einheimischen Früchten und Beeren herstellen.

Ich habe mir ein Heubeeri-Lassi gemixt.


Leider kann ich mit meinen Kids nicht mithalten und zeige euch bis auf Weiteres Fotos statt eines Videos. 


Zutaten: 


            eine Handvoll Heubeeren

            ein kleiner Becher Joghurt

            Zucker nach Belieben

            ausgekratzte Samen eines halben Vanillestengels

            Wasser, ca. 3 dl


Alle Zutaten in ein Mixerglas geben und pürieren.

Sofort geniessen, da dieses Lassi schnell flockt.









0 Kommentare

Fr

10

Jul

2015

Mach' mal Pause!


 



"Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause."

Elizabeth Barret Browning


 

 

 

Wie ihr bestimmt gemerkt habt, habe ich mir eine lange Blogpause gegönnt.

 

Ich bin ein Mensch, der immer viele Ideen hat, sich ständig neue Projekte ausdenkt und sich chronisch zu viel vornimmt.

Seit längerem hat mir mein Körper aber zu verstehen gegeben, dass alles etwas viel ist. 

 

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, mich bis auf Weiteres bei Lianas Welt nur noch auf das Schreiben des Blogs zu beschränken.

Die Geschäftsleitung habe ich bereits vor langer Zeit abgegeben. Meine Stärke liegt in der Kreativität, für Buchhaltung und Zahlen bin ich einfach zu chaotisch. 

 

Nun, ganz so gefaulenzt wie auf dem Bild habe ich aber in der Zwischenzeit nicht. 

Nebst Familie, Homeschooling und Haushalt habe ich einen Teil meiner raren freien Zeit dazu genutzt, die Fotografie von Grund auf zu erlernen.

Gemeinsam mit meiner Teenagertochter werde ich nach den Sommerferien bei Tim Davoli bereits das dritte Modul der Intensivklasse Fotografie besuchen.

Eigentlich hatte ich mich dort angemeldet, um besser und schneller Blogbilder produzieren zu können, jedoch hat sich mir eine ganz neue Welt geöffnet, die mich seither enorm begeistert: die Fotografie.

Wer sich für Fotografie interessiert, dem kann ich diesen Kurs wärmstens empfehlen!!! (Der nächste Kurs startet im Oktober. Die Platzzahl ist beschränkt. Achtung: Wie es der Name bereits sagt, ist der Kurs intensiv!)

 

Heute fand ich Zeit, wieder mal für einen Blogpost zu fotografieren. 

Ihr dürft gespannt sein. 

Am Wochenende geht der neue Blogpost online...

 

Bis dann

 

Eure Liana



 

0 Kommentare

Alle Bilder und Texte sind mein geistiges Eigentum und dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Bewilligung weiterverwendet  werden.

Ich übernehme keine Verantwortung für die Inhalte verlinkter Seiten.

Zum Newsletter anmelden

Folge meinen Kreativtipps


Du bist mein Besucher Nr.

seit Anfang September 2012.

Ich freue mich über deinen Besuch!